Riskante Pläne

Werdener Weg. Was bislang in Ihren Artikeln nicht erwähnt wurde, ist, dass die meisten Parkplätze nebeneinander statt wie bisher hintereinander geplant werden, so wie sie bereits auf der Kaiserstraße in Höhe des Südbads angeordnet sind. Wenn man am Werdener Weg – insbesondere in der Kurve – nebeneinander parkt, wird man nur auf gut Glück ausparken können, da die Sicht durch andere parkende Autos versperrt wird. Erschwerend kommt hinzu, dass die Markierung für den Radweg hinter den Parkplätzen langführen soll, so dass man beim Ausparken einen Radfahrer treffen kann.


Die aktuelle Parksituation ist bereits riskant; die vom Parkplatz fahrenden Aldi- und Trinkgut-Kunden können davon ein Lied singen. Nahezu alle anwesenden Anwohner haben auf der Infoveranstaltung Bedenken zu den Plänen geäußert, diese wurden heruntergespielt mit der Aussage, dass die Polizei ihr Okay gegeben hat. Warum belässt man die Parksituation nicht so, wie sie ist? Für gerade mal zehn Parkplätze mehr wird die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer aufs Spiel gesetzt.