Mülheim

Rhein-Ruhr-Zentrum Mülheim: Profi-Diebe auf Beutezug erwischt – Verfolgungsjagd bis zur A40

Das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim liegt unmittelbar an der A40.
Das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim liegt unmittelbar an der A40.
Foto: Oliver Müller / FUNKE Foto Services

Mülheim. Im Rhein-Ruhr-Zentrum war die Bande bereits berüchtigt – jetzt wurde die Gruppe junger Diebe auf einem Beutezug erwischt. Damit die Handschellen klicken konnten, musste die Polizei aber mit einem mächtigen Aufgebot Kopf und Kragen riskieren.

Ein Ladendetektiv sah die fünfköpfige Bande von Dieben zwischen 17 und 19 Jahren am Samstagabend – und erkannte sie sofort. Sie hatten offenbar bereits in anderen Filialen des Modegeschäfts geklaut, in dem sie nun im Rhein-Ruhr-Zentrum umherstreiften.

Rhein-Ruhr-Zentrum: Ladendetektiv erkennt Diebesbande

Die Bande hatte eine extra gebastelte „Klautasche“ dabei. Das ist eine Tasche, die so präpariert ist, dass die Diebstahlsicherung beim Verlassen des Ladens nicht auslöst.

Half aber nix, denn sie wurden ja bereits beim Betreten des Modegeschäfts erkannt. Während ein 17-Jähriger die Tasche mit Kleidung füllte, standen die anderen Vier Schmiere. Als sie verschwinden wollten, lief ihnen der Ladendetektiv hinterher – und löste damit eine regelrechte Verfolgungsjagd aus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Feuer-Drama in Holzwickede: Kinder in Wohnung eingesperrt – Mutter festgenommen!

BVB verpasst das Meister-Wunder – nun trifft dieser Schalke-Song alle Borussen mitten ins Herz

• Top-News des Tages:

Madonna mit blamablen Auftritt beim ESC 2019 – Zuschauer fassungslos: „Was ist da los?!“

Schock für „Bares für Rares“-Star auf A8: Feuerinferno vernichtet wertvolle Schätze

-------------------------------------

In alle Himmelsrichtungen rannten die Diebe davon. Den 17-Jährigen mit der Tasche erwischte der Detektiv in einem Gebüsch an einer nahegelegenen Tankstelle. Dort wurde er von der Polizei festgenommen.

Ein zweites Bandenmitglied wurde vom Sicherheitsdienst des Rhein-Ruhr-Zentrums auf einem Parkplatz gestellt. Zivilpolizisten nahmen zwei weitere Tatverdächtige (18/19) im näheren Umkreis des Rhein-Ruhr-Zentrums.

+++ A 45: Gefährlicher Ausflug auf Autobahn bei Dortmund – Fahrer zu brenzligen Manövern gezwungen +++

Doch der 19-Jährige witterte noch eine Chance zu entkommen, kämpfte bis zum Schluss gegen seine Festnahme an. Er rannte, verfolgt von der Polizei, über die Brücke der A40, entlang der Rosendeller Straße und sprang schließlich über eine Brüstung direkt an der A40.

Vier Festnahmen – doch ein Dieb entwischt

Dort war dann auch für ihn Schluss. Eine Polizeistreife, die auf der Autobahn unterwegs war, nahm den Profi-Dieb in Empfang und mit auf die Wache.

Einer der Profi-Diebe entkam am Ende dennoch. Er wurde trotz Fahndung nicht mehr gefunden. Die anderen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

 
 

EURE FAVORITEN