Mülheim

Rhein-Ruhr-Zentrum: Aus für das Cinemaxx in Mülheim?

Das Cinemaxx im Rhein-Ruhr-Zentrum ist eine Institution im Shopping-Center. Doch dem Standort könnten unruhige Zeiten bevorstehen.
Das Cinemaxx im Rhein-Ruhr-Zentrum ist eine Institution im Shopping-Center. Doch dem Standort könnten unruhige Zeiten bevorstehen.
Foto: Martin Möller / Funke Foto Services

Mülheim. Rhein-Ruhr-Zentrum und Cinemaxx – das gehört für viele Menschen in Mülheim einfach zusammen. Doch nun werden Pläne öffentlich, die auf ein mögliches Ende des Multiplex-Riesen in Mülheim deuten.

Darüber berichtete die „WAZ“. Doch Film-Fans müssen sich wohl keine Sorgen machen: Ein Kino soll am Rhein-Ruhr-Zentrum auf jeden Fall erhalten bleiben.

Rhein-Ruhr-Zentrum: Cinemaxx-Pläne sorgen für Unsicherheit

Hintergrund der Unsicherheiten um das Cinemaxx im Rhein-Ruhr-Zentrum ist die geplante Übernahme der Kinogruppe Cinestar. Cinestar ist mit 54 Kinos Marktführer auf dem deutschen Kinomarkt. Der Anbieter soll jetzt vom britischen Kinobetreiber Vue, zu dem auch Cinemaxx gehört, geschluckt werden.

Als Kaufpreis stehen 130 Millionen Raum. Hinzu kommt eine Zahlung, die von der Anzahl der verkauften Eintrittskarten abhängt. Bis zu 92 Millionen Euro könnten so noch einmal auf den Kaufpreis oben drauf kommen.

Zustimmung des Bundeskartellamts fehlt noch

„Wir glauben an die Zukunft der Kinobranche, allerdings befindet sich der größere Anteil unserer Kinoaktivitäten in Australien und Neuseeland“, begründet Cinestar-Mutterkonzern EVT den Verkauf.

+++ Real endgültig verkauft! Das bedeutet der Deal für Kunden und Mitarbeiter +++

--------------------

Das ist das Cinemaxx in Mülheim

  • 1998 wurde das Cinemaxx im RRZ eröffnet
  • In den 11 Sälen finden 3359 Zuschauer Platz
  • Damit ist es nach Essen (5067 Plätze) und Berlin (3539 Plätze) der drittgrößte Standort
  • 2011 wurde das Kino für mehr als eine Millionen Euro renoviert
  • Deutschlandweit gibt es 31 Standorte von Cinemaxx

--------------------

Zwischen beiden Geschäftspartnern ist der Deal bereits in trockenen Tüchern – doch noch fehlt die Zustimmung des Bundeskartellamts.

+++ AfD in NRW: Krasse Kehrtwende! Ausgerechnet SO rechtfertigt die Partei ihr Hetz-Malbuch +++

Genau diese Unsicherheit versetzt die Cinemaxx-Bosse nun offenbar in Sorge. Wie die „WAZ“ berichtete, sei das Kino im Rhein-Ruhr-Zentrum in die separate Cinemaxx Entertainment GmbH & Co. KG ausgegliedert worden. Damit wolle man sich auf Vorgaben der Behörden vorbereiten.

--------------------

Mehr Themen aus Mülheim:

--------------------

Der neue Big-Player in Kino-Deutschland würde bei Zustimmung des Kartellamts über 80 Kinos verfügen. Das Kartellamt könnte deswegen möglicherweise Bedenken wegen eines zu großen Markteinflusses von Cinemaxx haben. Die Ausgliederung könnte ein Versuch sein, diesen Bedenken schon vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Film-Fans, die ein komplettes Aus am Standort fürchten, können jedoch beruhigt aufatmen. Im Rhein-Ruhr-Zentrum soll es in Zukunft auf jeden Fall weiter ein Kino geben, heißt es bei der „WAZ“. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN