Mülheim

Polizei sucht weiter nach Brutalo-Räuber von Styrum - viele Hinweise, aber noch keine heiße Spur!

Von dem Rumänen Petru-Ciprian Calvan fehllt nach wie vor jede Spur.
Von dem Rumänen Petru-Ciprian Calvan fehllt nach wie vor jede Spur.
Foto: Polizei
  • Viele Hinweise auf Brutalo-Räuber Petru-Ciprian Calvan bereits eingegangen
  • Noch fehlt die heiße Spur
  • Opfer weiter auf der Intensivstation

Mülheim. Eine zweistellig Anzahl Hinweise sind bereits bei der Polizei angegangen: Doch noch gibt es keine entscheidende Spur zu dem 21-jährigen Rumänen Petru-Ciprian Calvan, der bei seinem Einbruch im Februar den Hausbesitzer schwer verletzte. Der 37-jährige Mülheimer wird nach wie vor auf der Intensivstation betreut.

„Wir freuen uns, dass wir bereits so viele Hinweise bekommen haben. Eine richtig gute Spur war allerdings noch nicht dabei", sagt Polizeisprecher Christoph Wickhorst. Er hofft daher auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Der gesuchte Calvan ist polizeibekannt. Nicht nur im Revier, sondern auch international ist er bereits straffällig geworden. DNA-Spuren im Haus haben den Mann als Täter identifiziert.

Calvan ist etwa 1,75 Meter groß, schlank und sportlich. Wenn du Hinweise geben kannst, melde dich bitte unter 0201/829-0 bei der Polizei.(ds)

Noch mehr News aus Mülheim:

Diebe klauen Spielzeug vom Grab seines toten Sohnes - Mülheimer Vater postet verzweifelten Aufruf bei Facebook

Nach Albtraum-Einbruch in Mülheim-Styrum - Polizei fahndet jetzt nach diesem mutmaßlichen Täter

Wenn du DAS beim Spaziergang tust, musst du seit März bis zu 25.000 Euro bezahlen