Planungen für neue Thyssen-Brücke im Soll

Marode: die Thyssen-Brücke an der Oberhausener Straße.
Marode: die Thyssen-Brücke an der Oberhausener Straße.
Foto: www.blossey.eu

Mülheim.. Die Planungen für einen Neubau als Ersatz für die marode Thyssen-Brücke an der Oberhausener Straße in Styrum gehen voran. Noch in diesem Monat erwartet die Stadt erste Entwürfe.

Wie Planungsdezernent Peter Vermeulen nun berichtete, sollen Ende August alle Unterlagen für ein Planfeststellungsverfahren zusammengestellt und der Bezirksregierung übermittelt werden. Wenn jenes Verfahren 2014 abgeschlossen werde, könnten die Arbeiten 2015 ausgeschrieben werden. Anfang 2016 soll der Baustart erfolgen. Die neue Brücke soll neben die alte gesetzt werden, so könnten die Verkehrsbehinderungen gering gehalten werden.

Gutachten sind teilweise noch in Arbeit, die Salzgitter Mannesmannröhren Werke und die Friedrich-Wilhelms-Hütte zeigen sich laut Vermeulen kooperativ, nur gestalteten sich die notwendigen Abstimmungen mit der Deutschen Bahn bislang (mal wieder) unerfreulich zäh. Die Brückenkonstruktion soll aus einbetonierten Walzträgern bestehen, die mit einem Kran eingebaut werden sollen. Es wird mit Winkelstützwänden geplant.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen