MVG verweigert die Sanierung der Flughafen-Strecke

Die Strassenbahnstrecke der Linie 104 zwischen den Haltestellen Hauptfriedhof und Flughafen ist seit April wegen Sicherheitsmängeln stillgelegt.
Die Strassenbahnstrecke der Linie 104 zwischen den Haltestellen Hauptfriedhof und Flughafen ist seit April wegen Sicherheitsmängeln stillgelegt.
Foto: WAZ FotoPool

Mülheim. Die MVG hat die Anweisung der Bezirksregierung, die Straßenbahn-Strecke der Linie 104 zwischen Hauptfriedhof und Flughafen unverzüglich zu sanieren und wieder in Betrieb zu nehmen, auf ihre Art beantwortet: mit einem Antrag auf dauerhafte Entbindung von der Betriebspflicht. Dies bestätigte gestern Unternehmenssprecher Nils Hoffmann auf Anfrage.

Die Stilllegung habe man mit Schreiben vom 21. September in Düsseldorf beantragt, dazu entsprechend die Genehmigung einer Omnibuslinie (Linie 130) als dauerhafte Einrichtung des bestehenden Ersatzverkehrs, der seit April rollt und der Taktung der Straßenbahnlinie entspricht.

Die Bezirksregierung hat den Eingang des Schreibens noch nicht bestätigt. Bekannt ist, dass sie in Abstimmung mit dem NRW-Verkehrsministerium jeden Kilometer Meterspurnetz im Ruhrgebiet erhalten will. Sie hatte gegenüber der WAZ angekündigt, eine unrentable Buslinie zwischen Hauptfriedhof und Flughafen nicht zu genehmigen.

 
 

EURE FAVORITEN