Mülheimer Pirat tritt SPD-Fraktion bei

Ratssitzung im Rathaus.
Ratssitzung im Rathaus.
Foto: WAZ FotoPool
Die SPD-Frakktion im Rat könnte Zuwachs bekommen. Carsten Trojahn, Ratsherr und Noch-Mitglied der Piratenpartei, tritt ihr bei – zunächst auf Probe.

Mülheim. Carsten Trojahn, Mülheimer Ratsherr und Mitglied der Piratenpartei, tritt der SPD-Fraktion bei.

„Nach reiflichen Überlegungen habe ich mich dazu entschlossen. Gemeinsame Gespräche haben viele inhaltliche Übereinstimmungen ergeben“, sagte Trojahn. Auch auf menschlicher und organisatorischer Ebene sehe er eine gute Perspektive. Trotzdem gönnt er sich und der SPD eine „Probezeit“, weshalb er zunächst erst einmal als Gast an der täglichen Fraktionsarbeit teilnehmen wird. „Ich bleibe vorerst Mitglied der Piraten-Partei, bin aber in die Entscheidungsprozesse der SPD mit eingebunden“, erklärte er.

Gaststatus kann sich über viele Monate hinziehen

Insofern ändert sich auch an der Fraktionsgröße der SPD im Rat der Stadt erst einmal nichts. Dieser Gaststatus könne sich über viele Monate hinziehen, so Trojahn. Erst bei einem endgültigen Eintritt in die SPD-Fraktion, werde und müsse er die Piraten-Partei auch verlassen.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dieter Wiechering und die stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Dagmar Mühlenfeld begrüßen den Schritt: „Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung.“ Auch die SPD sieht viele Gemeinsamkeiten und ist von der Kompetenz Trojahns überzeugen. „Mit Sicherheit wird er interessante Impulse liefern und sich vielfältig einbringen.“