Mülheim

Mülheimer Pfarrer will am späten Abend in sein Büro - dort erlebt er eine böse Überraschung

Ein Einbrecher überraschte den Pfarrer in seinem Büro. (Symbolbild)
Ein Einbrecher überraschte den Pfarrer in seinem Büro. (Symbolbild)
Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Foto Services

Mülheim. Böse Überraschung für einen Mülheimer Pfarrer: Am Mittwochabend überraschte ihn ein Eindringling in seinem Büro. Ein Mitarbeiter verfolgte den Mann anschließend, bis ihn die Polizei festnahm.

Gegen 22:20 Uhr betrat der Pfarrer seine Büroräume auf der Althofstraße. Dort kam ihm dann plötzlich ein Mann entgegen, der dort nichts zu suchen hatte. Der 57-Jährige stellte den Unbekannten zur Rede und wollte ihn festhalten. Dieser riss sich los und flüchtete aus dem Büro.

Mitarbeiter verfolgt den flüchtenden Eindringling

Draußen folgte ihm dann ein Angehöriger der Pfarrgemeinde (61) und ließ den Einbrecher nicht mehr aus den Augen. Gleichzeitig wurde per Notruf die Polizei alarmiert.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi: Wie der Discounter-Riese seinen Konkurrenten Lidl derzeit abhängt

Mülheimer (79) wurde monatelang vermisst: Jetzt hat die Polizei seinen Schädel gefunden

• Top-News des Tages:

163 Krankentransporte! Bombe in Essen erst nach Mitternacht entschärft

Loch auf Autobahn wird immer größer – Schon 95 Meter lang

-------------------------------------

Die Beamten konnten den Flüchtenden dann im Bereich des Forums stellen und festnehmen. Er verbrachte die Nacht im Essener Polizeigewahrsam. Nach seiner Vernehmung am Morgen wurde er wieder entlassen.

Einbrecher ist bereits polizeibekannt

Erbeutet hatte der 63-Jährige im Pfarrbüro nichts. Das Einbruchskommissariat prüft nun, wie der Mann in das Gebäude kommen konnte.

Außerdem muss noch ermittelt werden, ob der Festgenommene, der bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist, für weitere ungeklärte Einbrüche in Frage kommt. (fr)

 

EURE FAVORITEN