Mülheimer Opfer von Telefonabzocke?

Hunderte Bürger bekamen in den vergangenen Tagen Anrufe, bei denen sich keiner meldete. Die Bundesnetzagentur ermittelt den Absender der Nummer.
Hunderte Bürger bekamen in den vergangenen Tagen Anrufe, bei denen sich keiner meldete. Die Bundesnetzagentur ermittelt den Absender der Nummer.
Foto: WAZ FotoPool

Mülheim.. Viele Mülheimer könnten in den vergangenen Tagen Opfer einer Telefon-Abzocke geworden sein. Wie ­Radio Mülheim gestern bekannt gab, hatten sich Hörer gemeldet, die von mysteriösen Anrufen in der Nacht berichteten. Sie alle hatten dieselbe Nummer im Display: 0208-38874010. Mittlerweile ist diese ­abgeschaltet.

Der Bundesnetzagentur liegen ­bereits mehrere Beschwerden aus Mülheim vor, berichtet ein Sprecher. „Wir müssen aber zunächst klären, was dahinter steckt.“ Ob es sich um eine Gebührenfalle handelt, könne noch nicht gesagt werden. Es könnte eine Masche sein, um aktive Telefonnummern auszuspähen, die dann zu Werbezwecken missbraucht werden könnten, so der Sprecher. Doch müsse erst ermittelt werden, wer hinter der Nummer steckt und zu welchem Zweck diese genutzt wurde. Betroffene sollten sich bei der Bundesnetzagentur melden: 0291-99 55 206. „Zudem sollten sie die nächste Telefonabrechnung auf ­Unregelmäßigkeiten überprüfen.“

Dutzende verärgerte Anrufer

Einen Leser, der anonym bleiben möchte, hat es besonders hart getroffen. Nachdem das Radio die dubiose Nummer über den Sender bekanntgab, bekam er dutzende Anrufe verärgerter Bürger. Denn: „Meine Nummer unterscheidet sich nur durch eine Ziffer von der angegebenen“, berichtet der Leser. „Nun steht mein Telefon nicht mehr still, die Leute beleidigen mich und stehen sogar vor meiner Haustür, weil sie die Adresse aus dem Telefonbuch ­haben.“ Dabei sei er selbst betroffen: „Auch bei mir hat um 2 Uhr nachts das Telefon geklingelt.“

 
 

EURE FAVORITEN