Mülheim

Mülheimer (48) auf Terrasse hinterrücks niedergestochen - Jetzt liegt er im Koma

Ein Mann (88) aus Mülheim muss in die Psychiatrie, nachdem das Gericht es als erwiesen ansieht, dass der Mann seine Frau umgebracht hat.
Ein Mann (88) aus Mülheim muss in die Psychiatrie, nachdem das Gericht es als erwiesen ansieht, dass der Mann seine Frau umgebracht hat.
Foto: imago stock&people / imago/AFLO
  • Ein Kettwiger soll einen Mülheimer am Samtagabend in seinem Garten niedergestochen haben
  • Der 48-Jährige liegt im Koma

Mülheim. Das ist der Horror für jeden Hausbesitzer: In das eigene Heim, in den eigenen Garten, wo sich jeder erst einmal sicher fühlt, dringen plötzlich Unbekannte ein und überfallen einen. So auch am Samstagabend in Mülheim.

Ein Mülheimer (48) hielt sich gegen 22 Uhr am Roßkothenweg auf der eigenen Terasse auf, als er plötzlich hinterrücks überfallen und niedergestochen wurde. Gegen 22:30 Uhr ging der Notruf eines Zeugen bei der Polizei ein.

Am Tatort, einem Wohnhaus unmittelbar am Flughafengelände und der benachbarten Mülheimer Segelschule, kreiste wenig später ein Polizeihubschrauber über die Felder und unterstützte die Fahndung nach dem Täter.

Mordkommission alarmiert

Während Sanitäter und ein Notarzt sich um den verletzten Mülheimer (48) kümmerten, machte sich die alarmierte Essener Mordkommission auf den Weg zum Tatort.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Rosenkrieg in Mülheim: Streicht die Stadt die Bepflanzung in der City?

Aus Evag wird Ruhrbahn: So teuer wird die Namensänderung

Frau (41) taucht mitten in der Nacht in Mülheimer Taxizentrale auf und bittet um Hilfe - Notarzteinsatz

-------------------------------------

Not-OP rettete sein Leben

Eine nächtliche Notoperation rettete dem lebensgefährlich verletzten Mann das Leben. Sein Zustand konnte stabilisiert wurde. Der 48-Jährige liegt jedoch auch am Sonntag weiterhin im Koma.

Tatverdächtiger in Essen festgenommen

Den ersten Ermittlungen zufolgeführt eine Spur zu einem Tatverdächtigen (38), den Kriminalbeamte am Sonntagmorgen in seiner Kettwiger Wohnung antrafen und festnahmen.

Der zuständige Duisburger Staatsanwalt wird nach seiner Vernehmung durch Beamte der Mordkommission prüfen, ob er dem Haftrichter zur Anordnung der Untersuchungshaft vorgeführt wird.

 
 

EURE FAVORITEN