Mülheimer (46) brutal getreten und schwer verletzt

Foto: Essen
Tat geschah am Essener Hauptbahnhof. Polizei fahndet nach jungem Mann mit Gipsarm.

Mülheim.. Ein 46-jähriger Mann aus Mülheim wurde am späten Freitagabend vor einem Parkhaus am Essener Hauptbahnhof durch Tritte schwer verletzt. Die Polizei fahndet nun nach dem unbekannten Schläger.

Wie es im Bericht heißt, wurde der Mülheimer aus einer Gruppe von mehreren Jugendlichen heraus angegriffen und zusammengetreten. Nur dem mutigen Einschreiten eines Taxifahrers sei es wohl zu verdanken, dass der Täter von seinem Opfer, das schon am Boden lag, abgelassen hatte.

46-Jähriger musste ins Krankenhaus

Bereits gegen 21.45 Uhr war dem Taxifahrer die Gruppe aufgefallen, als sie von der Südseite des Hauptbahnhofes zu den Helbingbrücken ging und wieder zurückkehrte. Auf dem Vorplatz des Parkhauses an der Freiheit entwickelte sich ein Streit zwischen einem der Jugendlichen und dem 46-Jährigen. Der Jugendliche brachte den Mann zu Fall, zog ihn hinter sich her und trat mehrmals äußerst brutal auf ihn ein, so die Polizei weiter. Als der Taxifahrer dem Verletzten zu Hilfe kam, flüchtete die Gruppe.

Der 46-Jährige wurde nach dem Angriff in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Kriminalpolizei sucht nun dringend Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und weitere Angaben zu den Tatverdächtigen machen können.

Der gesuchte Schläger soll Mitte 20 und ca. 1,80 m groß gewesen sein. Der schlanke junge Mann trug eine rote Kappe und hatte einen Gipsarm. Wer weitere Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Tel. 0201/829-0.

EURE FAVORITEN