Mülheim

Mülheim: Zwei Freundinnen telefonieren – als eine der Frauen nicht mehr antwortet, bricht Panik aus

Mülheim: Als sich ihre Freundin am Telefon plötzlich nicht mehr meldete, handelte eine ältere Dame gedankenschnell.
Mülheim: Als sich ihre Freundin am Telefon plötzlich nicht mehr meldete, handelte eine ältere Dame gedankenschnell.
Foto: imago images / photothek; imago images / Sven Simon (Montage: DER WESTEN)

Mülheim. Ein Telefonat zwischen einer Frau (80) aus Mülheim und ihrer Freundin (81) endete am Dienstagabend auf dramatische Art und Weise!

Gegen 21.30 Uhr befanden sich die beiden älteren Damen gerade mitten im Gespräch, als die 81-Jährige am Telefon plötzlich ein Geräusch hörte – dann antwortete ihre Freundin aus Mülheim nicht mehr.

Mülheim: 80-Jährige antwortet bei Telefonat plötzlich nicht mehr

Lediglich Atemgeräusche soll die 81-Jährige noch durch den Telefonhörer vernommen haben. Trotz der nachvollziehbaren Panik handelte die Frau gedankenschnell und begab sich sofort zum Wohnsitz ihrer Freundin in der Gleiwitzer Straße. Dort informierte sie eine Nachbarin (74), die berechtigterweise einen Schlüssel zum Haus der 80-jährigen Mülheimerin besaß.

+++ Mülheim: Mann am Hauptbahnhof niedergestochen – Obdachlosen-Verein tief bestürzt +++

Als die beiden Frauen durch die Tür traten, wurde schnell klar, dass sie gut daran getan hatten, hier nach dem Rechten zu sehen. Die Wohnung war leicht verraucht – und die 80-jährige Bewohnerin lag auf dem Boden. Sie war nicht mehr ansprechbar.

------------------------------------------------

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Ulrich Scholten (SPD)

----------------------------------------------

+++ Mülheim: Polizisten stoppen bewaffneten Fußgänger und müssen sich darauf DAS gefallen lassen +++

Umgehend alarmierten die beiden Frauen die Rettungskräfte. Anschließend rissen sie die Fenster der Wohnung auf und stellten den Herd aus. Wie eine Polizeisprecherin auf Nachfrage von DER WESTEN bestätigte, hatte auf der Herdplatte ein Korkuntersetzer gelegen. Dieser begann durch die Hitze zu schmoren und hatte für die Rauchentwicklung in der Wohnung gesorgt.

Durch ihr schnelles Eingreifen haben die beiden Helferinnen wohl Schlimmeres verhindern können.

------------------------------------------------

Mehr News aus der Region:

----------------------------------------------

Die 80-Jährige kam wieder zu Bewusstsein und wurde vor Ort von den eingetroffenen Rettungskräften versorgt. Für weitere Untersuchungen brachte man sie später ins Krankenhaus.

 
 

EURE FAVORITEN