Mülheim

Mülheim: Weil sie mit Maske einkaufen soll – Frau verprügelt Mann mit Gehstock! Danach eskaliert sie komplett

Allergie oder Coronavirus?

Die Pollensaison geht los – doch in Zeiten von Covid-19 sind selbst Allergiker verunsichert. Plagt einen nur die Allergie oder hat man sich mit dem Coronavirus angesteckt?

Beschreibung anzeigen

Mülheim. Völlige Eskalation am Montag in Mülheim. Eine Frau (66) sollte im Supermarkt an der Duisburger Straße einen Mund- und Nasenschutz anlegen und Abstand halten.

Darauf wurde die Duisburgerin von einem Mann (55) aus Mülheim hingewiesen. Das ließ sich die 66-Jährige nicht gefallen. Sie prügelte mit einem Gehstock auf den 55-Jährigen ein. Auf dem Parkplatz trafen sich die beiden Streithähne dann wieder.

Mülheim: Frau verprügelt Mann im Supermarkt – dann eskaliert es

Als die Duisburgerin sich mit ihrem Auto aus dem Staub machen wollte, versuchte das Prügelopfer Fotos von ihrem Kennzeichen zu machen.

Alle aktuellen Entwicklungen zu Corona in NRW kannst du hier im Live-Blog verfolgen >>>

Auch das wollte die Dame sich nicht bieten lassen, steuerte auf den Mann zu und erfasste ihn mit ihrem Wagen. Kurze Zeit später war die gerufene Polizei schließlich vor Ort.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus Mülheim und der Region:

A40 bei Mülheim: Auto überschlägt sich und landet auf Dach – vier Verletzte

Dortmund: Wieder Streik im Nahverkehr – auch diese NRW-Städte sind betroffen

• Top-News des Tages:

„Wer wird Millionär? – Die Mannschaft spielt“: Heftige Reaktion im Netz – DAS verärgert die Zuschauer

Corona: 12 neue Risikogebiete über Nacht! Söder mit dramatischem Appell: „Wollen keinen zweiten Lockdown, doch er rückt näher“

-------------------------------------

Polizei will schlichten – Frau geht auf Beamte los

Die Beamten versuchten die Lage zu beruhigen. Doch die Polizeipräsenz schien die gewaltbereite Frau nur weiter anzuheizen.

Sie wedelte mit ihrem erhobenen Gehstock und drohte damit den Beamten. Schließlich holte sie mit der Faust aus und versuchte einen der Einsatzkräfte zu schlagen. Damit hatten die Polizisten genug gesehen.

Renitente Frau wird eingewiesen

Die Polizei verständigte eine Notärztin, die sich weniger um den leichtverletzten Supermarktkunden kümmern sollte, sondern um die aufgestachelte Frau.

Nach einer ersten Untersuchung am Ort des Geschehens wurde sie zur weiteren Versorgung in eine psychiatrische Einrichtung überweisen. Sie muss sich wegen ihrer Entgleisung auf eine Anzeige gefasst machen. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN