Mülheim

Mülheim: Lauter Knall in der Nacht – dann finden Polizisten DAS

In Mülheim gab es in der Nacht einen lauten Knall! Als die Polizei eintraf, entdeckte sie vor Ort ein gigantisches Trümmerfeld - und einen gesprengten Geldautomaten.
In Mülheim gab es in der Nacht einen lauten Knall! Als die Polizei eintraf, entdeckte sie vor Ort ein gigantisches Trümmerfeld - und einen gesprengten Geldautomaten.
Foto: WTV-News

Mülheim. Ein unglaublich lauter Knall hat am Donnerstagmorgen einige Anwohner in Mülheim-Saarn aus den Betten geschreckt! Beim Blick aus dem Fenster blieb ihnen dabei fast der Atem stehen.

Über die Kölner Straße in Mülheim erstreckte sich ein weites Trümmerfeld. Schnell wurde auch die Ursache des Chaos ersichtlich: Der Geldautomat der Sparkasse wurde gesprengt.

Mülheim: Männer sprengen Geldautomat

Um 3.32 Uhr erfüllte ein ohrenbetäubender Knall den Bereich rund um die Kölner Straße und Straßburger Allee. Männer hatten offenbar erfolgreich einen Geldautomaten der Sparkasse gesprengt.

+++ Gruppenvergewaltigung in Mülheim: Prozessauftakt startet mit Paukenschlag! So geht es dem Opfer jetzt +++

Nach dem Knall hatten mehrere Anwohner und Zeugen zwei Männer am Tatort beobachtet, die dort einige Scheine eingesammelt hatten.

Zeuge nahm Verfolgung auf

Beim Eintreffen der Polizei lagen auf der Straße noch vereinzelte Geldscheine. Wie viel die Männer erbeutet haben, wollte die Polizei nicht sagen. Bei der Sprengung entstand ein hoher Sachschaden.

Neben dem Geldautomaten wurde auch ein Auto, das unmittelbar neben dem Geldautomaten stand, schwer beschädigt.

--------------------

Mehr aus NRW:

--------------------

Nach ersten Informationen wurden die beiden Männer sogar zuerst noch von einem Security-Mitarbeiter, der zufällig vor Ort war, in seinem Wagen verfolgt.

Sie flohen in Richtung Kreuz Breitscheid auf die A52. Dort verlor der Verfolger die Spur des Autos. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 
 

EURE FAVORITEN