Mülheim: Massenkarambolage mitten in der Innenstadt – mehrere Menschen verletzt

Massenkarambolage in Mülheim.
Massenkarambolage in Mülheim.
Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Am Dienstagnachmittag sind gegen 16.30 Uhr bei einer Massenkarambolage im Bereich der Innenstadt in Mülheim sieben Fahrzeuge ineinander gekracht.

Eines der Fahrzeuge landete dabei im Gegenverkehr, ein weiteres Auto kam erst auf dem Bürgersteig im Bereich Kaiserstraße/ Dickswall in Mülheim zum Stehen.

Mülheim: Massenkarambolage sorgt für Verkehrschaos

Laut Angaben der Feuerwehr haben die Passanten auf dem Gehweg „großes Glück“ gehabt, dass niemand von ihnen durch das herübergeschleuderte Auto verletzt wurde.

Alle Fahrzeuginsassen konnten ihre Autos nach dem Unfall noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte am Unfallort eigenständig verlassen.

Mülheim: Vier Verletzte nach Massenkarambolage

Dennoch trugen vier Personen Verletzungen davon. Der Rettungsdienst versorgte und transportierte sie anschließend in umliegende Krankenhäuser.

-----------------------------------

Mehr Neuigkeiten aus Mülheim:

Top-News des Tages:

-----------------------------------

Die Feuerwehr sammelte unterdessen die zahlreichen Trümmerteile der demolierten Fahrzeuge von der Straße und schaltete sicherheitshalber ein Auto stromlos. Drei Wagen haben nach dem Unfall abgeschleppt werden müssen.

Die Aufräumarbeiten der Feuerwehr dauerten eineinhalb Stunden an.

Stau im Gebiet der Mülheimer Innenstadt

Durch die umfangreichen Rettungsmaßnahmen kam es im Bereich der Mülheimer Innenstadt zu diversen Staus. Die Kaiserstraße musste zwischenzeitlich für Autos sowie die Straßenbahnen komplett gesperrt werden.

Wie es zu der Massenkarambolage kommen konnte, ist derzeit noch ungeklärt. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN