Mülheim

Mülheim: Mann wirft Ei auf Polizisten – unfassbar, was daraufhin ans Licht kommt

Ein Mann warf in Mülheim ein Ei auf Polizisten. Der dümmste Fehler seines Lebens. (Symbolbild)
Ein Mann warf in Mülheim ein Ei auf Polizisten. Der dümmste Fehler seines Lebens. (Symbolbild)
Foto: dpa

Mülheim. Manchmal ist es besser, einfach nichts zu tun ...

Ein Mann aus Mülheim jedenfalls wäre am Wochenende gut damit beraten gewesen, Dinge einfach mal ruhen zu lassen – und nichts zu tun. Als Beamte der Polizei Mülheim am Samstag in die Klopstockstraße kamen, ahnten sie noch nicht, was sie später finden sollten.

Eigentlich wurde die Polizei nach eigenen Angaben nur zu einer Verkehrsbehinderung in die Altstadt gerufen. Vor Ort nahmen sie entsprechende Maßnahmen in der Straße in Mülheim vor.

Mülheim: Mann wirft Ei auf Polizisten – ein verhängnisvoller Fehler

Einem eigentlich unbeteiligten Anwohner passte der Einsatz der Polizei vor seiner Haustür allerdings gar nicht. Der 28-Jährige entschied sich, wutentbrannt das Fenster seiner Wohnung zu öffnen und ein Ei auf die Polizisten zu werfen.

Ein dämlicher Fehler, wie sich später herausstellte.

-----------------------------------

Mehr Themen:

Aldi: Kundin sieht DIESES Schild und kocht vor Wut – „Richtig unverschämt“

Mülheim: „Endlich!“ Beliebtes Restaurant ist zurück – und alle feiern es

Mülheim: Mysteriöse grüne Zeichen aufgetaucht – das steckt dahinter

-----------------------------------

Nun hat der Mülheimer nicht nur ein Hennenprodukt weniger im Kühlschrank, sondern jede Menge Ärger am Hals.

Das rohe Ei, das der 28-Jährige den Polizisten mit einer Reihe übler Beleidigungen entgegenschmetterte, verfehlte sie nur knapp und platzte an einem Auto auf.

Eierwurf mit Folgen

Nun, dachten sich die Polizisten, diesem frechen Eierwerfer statten wir doch mal einen Besuch ab. Schon im Hausflur rochen die Beamten Verdächtiges. Eine starke Marihuana-Fahne wehte den Polizisten entgegen.

In seine Wohnung wollte der Mülheimer die Beamten aber nicht lassen, weshalb sie sich eigenhändig Zutritt verschaffen mussten. Und siehe da: Dank seines Geistesblitzes mit dem Eierwurf stießen die Beamten in der Wohnung auf eine Menge Betäubungsmittel, eine Schreckschusswaffe und ein Polizei-Schild. Wie das in seinen Besitz geraten ist, ist unklar.

Der hinterhältige Eier-Kiffer wurde vorläufig festgenommen. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN