Mülheim

Mülheim: Fürchterlicher Unfall! Kind (2) rennt auf vierspurige Straße und wird von Auto erfasst

Mülheim: Eine Zweijährige wurde von einem Auto überrollt. (Symbolbild)
Mülheim: Eine Zweijährige wurde von einem Auto überrollt. (Symbolbild)
Foto: FUNKE Foto Services

Mülheim. Fürchterlicher Unfall in Mülheim!

Am Samstagabend ist eine Zweijährige von einem Auto erfasst worden. Ein Familienangehöriger hatte zuvor noch versucht, das Mädchen zu retten.

Mülheim: Zweijährige von Auto erfasst

Die Zweijährige riss sich gegen 20.20 Uhr zunächst von der Hand eines Familienangehörigen los und rannte auf die vierspurige Mellinghofer Straße in Mülheim. Der 37-jährige Familienangehörige rannte ihr hinterher, konnte sie aber nicht aufhalten.

+++ Mülheim: Mann läuft über die Straße – er kann nicht glauben, welche Szenen sich ihm dann bieten +++

Dann passierte der Unfall: Das zweijährige Mädchen prallte mit dem Auto auf der rechten Fahrbahn zusammen. Daraufhin gingen die Notrufe mehrerer Zeugen bei der Polizei ein.

Polizei und Rettungskräfte eilten sofort zur Unfallstelle, wo sie auf das schwerverletzte Mädchen trafen. Rettungskräfte versorgten das Kleinkind und brachten es schließlich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

-------------------------

Mehr News aus Mülheim:

NRW: Männer sind an Autobahnbrücke – als Zeugen DAS sehen, trauen sie ihren Augen nicht

NRW: Schrecklicher Unfall mit mehreren Schwerverletzten – Polizei findet DAS über Fahrer (24) raus

A44-Tragödie: Fahrer (19) kracht über Leitplanke und stirbt bei Horror-Unfall – Beifahrer (20) schwerverletzt

-------------------------

Polizei Mülheim prüft Unfallhergang

Die Zweijährige hatte allerdings nochmal Glück im Unglück. Denn, wie sich herausstellte, wurde sie nicht von dem Auto überrollt, sondern vielmehr war sie gegen die Fahrzeugseite geprallt und dadurch zurück auf den Fußweg geschleudert worden. Anschließend konnte ihr Familienangehöriger sie aus der Gefahrenzone ziehen.

+++ Aldi: Kunde macht Fleischpackung auf – dann folgt der Ekel-Schock „Bin extrem angewidert“ +++

Zudem war der Unfallwagen einer 34-jährigen Mülheimerin mit einem Anhänger in Richtung Oberhausen nur langsam unterwegs gewesen, weil der etwa 200 Meter hinter der Straße „Denkhauser Höfe“ von einer Ampel losgefahren war. Die Frau hatte ihr Auto abgebremst, sodass vermutlich Schlimmeres verhindert wurde. Die Polizei wird den Unfallhergang nun überprüfen und erforderliche Maßnahmen ergreifen. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN