Veröffentlicht inMülheim

Mülheim: Riesige Rauchwolke durch Großbrand – Bahn-Strecke stundenlang gesperrt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Mülheim. 

Großbrand am Montagmorgen in Mülheim. Eine dichte Rauchwolke zog daraufhin Richtung Essen.

Dahinter steckte ein Feuer Stadtteil Heißen, wie ein Sprecher der Feuerwehr Mülheim gegenüber DER WESTEN mitteilte.

Mülheim: Riesige Rauchwolke über der Stadt – drei Verletzte

Demnach ist gegen 10 Uhr ein Feuer in einer Betriebshalle an der Hänflingstraße ausgebrochen. Dort ist laut offiziellen Angaben ein Kinderkarussell auf einem Lkw in Brand geraten. Das Feuer breitete sich schnell in der gesamten Halle aus.

Dort wurden Karussells von Schaustellern, Fahrzeuge, Reifen und Schmiermittel gelagert.

Durch den dichten, schwarzen Rauch haben sich drei Menschen eine Rauchgasvergiftung zuggezogen. Einer von ihnen musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, so der Feuerwehrsprecher.

Die Feuerwehr Mülheim hat den Brand in der Zwischenzeit unter Kontrolle gebracht. Das Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude konnte verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten werden die Einsatzkräfte noch bis zum Abend beschäftigen.

Der Rauch sorgte am Morgen für große Beeinträchtigungen.

Wichtige Bahnstrecke zwischen Essen und Mülheim gesperrt

So wurden nicht nur die Bürger in Mülheim und Essen über die Warnapp NINA vor Brandgasen gewarnt. Auch die Zugstrecke zwischen den beiden Städten musste bis zum frühen Mittag gesperrt werden.

Betroffen waren nach Angaben der Deutschen Bahn folgende Linien in beide Richtungen:

  • RE 1: Aachen – Hamm (Westf.)
  • RE 2: Düsseldorf – Osnabrück
  • RE 6: Köln/Bonn Flughafen – Minden (Westf.)
  • RE 11: Düsseldorf Hbf – Kassel-Wilhelmshöhe
  • RB 33: Aachen / Heinsberg – Essen Hbf
  • RE 42: Mönchengladbach – Münster
  • RE 49: Wuppertal – Wesel
  • S 1: Dortmund – Solingen
  • S 3: Oberhausen – Hattingen (Ruhr) Mitte
  • S 9: Haltern am See – Hagen Hbf

„Die Züge halten am nächsten Bahnhof und warten dort die Dauer der Streckensperrung ab, oder werden nach Möglichkeit umgeleitet“, hieß es von Seiten der Deutschen Bahn. Fahrgäste mussten sich auch im Nachgang auf Verspätungen und Ausfälle gefasst machen.

Im Tagesverlauf droht die nächste Sperrung auf der Strecke. Mehr dazu hier >>>

Auch der angrenzende Radschnellweg musste gesperrt werden, weil die Flammen der Halle auf Bäume übergegriffen sind.

———————————

Weitere Meldungen aus Mülheim:

Mülheim: Historisches Wahrzeichen wird abgerissen – für einen Neubau

Mülheim: Pferd in Horror-Tod getrieben – Hohe Belohnung ausgesetzt

Tote Frau in der Ruhr war keine Unbekannte – Mülheim trauert um Dore O.

———————————

Wichtige Mitteilung für Anwohner in Mülheim und Essen

Über die Warnapp NINA wurden Anwohnern in Mülheim und Essen dazu geraten, Fenster und Türen zu schließen. Auch Klima- und Lüftungsanlagen sollten nach Möglichkeit abgeschaltet werden.

„Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden“, warnte die Feuerwehr. Mittlerweile wurde die Warnung aufgehoben. (ak)