Mülheim an der Ruhr

Mülheim: Osterfeuer gerät außer Kontrolle – Mann erleidet Verbrennungen

Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Mülheim an der Ruhr hatten am Karsamstag viel zu tun. Nicht zuletzt wegen der zahlreichen Osterfeuer am Samstagnachmittag und -abend.

Gegen 17.15 Uhr ging ein Notruf über ein außer Kontrolle geratenes Feuer in Selbeck aus Mülheim an der Ruhr bei der Leitstelle ein.

Osterfeuer in Mülheim außer Kontrolle

Vor Ort war ein Kaminholzstapel in Flammen geraten. Der Betreiber des Brauchtumsfeuers hatte versucht den Brand selbst zu löschen, sich dabei allerdings leichte Verbrennungen im Gesicht zugezogen.

Er wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht und der Brand gelöscht. Der Einsatz dauerte knapp drei Stunden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ostergrüße per Whatsapp: Lustige Sprüche und Ostergedichte – die schönsten Ideen für frohe Ostern

Sanitäter mit dringendem Appell: Darum sollten alle Eltern einen Zettel an den Kindersitz im Auto hängen

• Top-News des Tages:

Schwere Vorwürfe gegen Star-Koch Steffen Henssler

Michael Wendler in eindeutiger Pose mit seiner Laura: Fans sind angewidert

-------------------------------------

Waldbrand stellt sich als Osterfeuer heraus

Auf dem Rückweg aus Selbeck ging eine Meldung über einen Waldbrand in Selbeck ein. Der sofort entsandte Löschzug stellte allerdings nur ein weiteres Osterfeuer fest.

Übriggebliebenes Osterfeuer zur Sicherheit gelöscht

Die letzte Meldung am frühen Sonntagmorgen über eine starke Rauchentwicklung im Bereich Rumbachtal/Rembergstraße entpuppte sich als noch abbrennendes Osterfeuer.

Da es sich in unmittelbarer Nähe zu einem Wald befand, löschten die Einsatzkräfte es ab, bevor es zurück zur Wache ging. (db)

 
 

EURE FAVORITEN