Mülheim: Polizei erwischt zwei Jugendliche mit Cannabis – das passierte bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung

Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnte die Polizei Essen/Mülheim einige Beweimittel sicherstellen.
Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnte die Polizei Essen/Mülheim einige Beweimittel sicherstellen.
Foto: Polizei Essen/ Mülheim

Ermittlungserfolg für die Polizei in Mülheim: Bei einer Personenkontrolle am Donnerstagabend in einer Parkanlage Am Schloß Broich entdeckten die Beamten zwei Jugendliche, von denen ein starker Marihuanageruch ausging.

Die Polizisten fanden bei dem 18- und 19-Jährigen schließlich mehrere Tütchen mit Cannabis, die sie noch vor Ort sicherstellten.

Der 19-Jährige gab schließlich zu, auch in seiner Wohnung Betäubungsmittel aufzubewahren.

Essen: 19-Jährige ergreifen Flucht – Zwei weitere Festnahmen

Eine Staatsanwältin aus Duisburg ordnete daraufhin die Hausdurchsuchung des Mülheimers an. Als die Polizei die Wohnung betrat, befanden sich drei weitere Personen in der Küche. Zwei von ihnen sprangen auf der Stelle aus dem Küchenfenster und ergriffen die Flucht.

Der dritte, ein 19 Jahre alter Mann, konnte festgenommen werden. Die Beamten nahmen später auch einen der beiden Geflüchteten fest.

------------------------------------

• Mehr Themen:

• Top-News des Tages:

Pferd verendet qualvoll nach Unfall auf NRW-Landstraße – Fahrerin hatte Tier übersehen

Ex-BVB-Star Aubameyang sagt Teilnahme an Länderspiel ab – weil das Flugzeug zu wenig Luxus bietet

-------------------------------------

Essen: Polizei findet Betäubungsmittel und Waffen bei Hausdurchsuchung

Bei der Wohnungsdurchsuchung in Mülheim konnten die Beamten eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln, Bargeld sowie verschreibungspflichtige Medikamente und Waffen sicherstellen.

Der 18-Jährige wurde unmittelbar nach der Durchsuchung freigelassen, die drei 19-Jährigen nach ihren Vernehmungen. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen