Mülheim

Mülheim: Böser Fehler – SPD gedenkt am Volkstrauertag „Verschissmus“-Opfern

Der SPD Mülheim ist am Volkstrauertag ein böser Fehler unterlaufen. (Symbolbild)
Der SPD Mülheim ist am Volkstrauertag ein böser Fehler unterlaufen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Arnulf Hettrich

Mülheim. Am Sonntag ist Volkstrauertag. Auch in Mülheim fand eine Gedenkveranstaltung statt - und die SPD sorgte mit einem Schreibfehler für große Aufregung.

Der SPD-Unterbezirk und die SPD-Ratsfraktion der Stadt Mülheim haben am Samstag im Rahmen einer Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag einen Kranz niedergelegt. Wie die „WAZ“ (Bezahlinhalt) berichtet, enthielt dieser einen bösen Schreibfehler.

Mülheim: SPD mit bösem Fehler - „Einfach unglaublich“

Die Schleife war mit den folgenden Worten beschriftet: „Den Opfern von Krieg und Verschissmus.“ In Auftrag gegeben worden sei aber richtig „Faschismus“.

+++ München: BMW-Fahrer erfasst auf der Flucht Teenager – 14-Jähriger tot! +++

Auf Nachfrage der „WAZ“ erklärt Dieter Spliethoff, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt: „Da ist ein Riesen-Fehler in der Druckerei passiert. Es ist ganz offensichtlich nicht kontrolliert worden. Das ist einfach nur völlig unglaublich.“

Auf ihrer Facebookseite nimmt die SPD am Sonntag Stellung. Nach eigener Recherche bleibe „ein bedrückendes Gefühl“, welches mit rechtlichen Mitteln aufgeklärt werden solle. „Die Mülheimer Gärtnerei, bei der wir seit Jahren zuverlässig bestellen, arbeitet seit fast einem Jahr mit einer Essener Schleifendruckerei zusammen (...) .“

--------------------

Weitere News aus Mülheim:

Flüchtling aus Mülheim legt Turbo-Integration hin – jetzt hat er DIESES dringende Anliegen

Aldi: Kundin öffnet Salat – als sie DAS sieht, vergeht ihr der Appetit

Top-Themen des Tages:

Johnny Depp: Horror-Meldung aus Hollywood – „Bis Weihnachten ist er tot“

Hund: Mit dieser Aktion traumatisierst du dein Tier – ohne, dass du es auch nur bemerkst

--------------------

SPD zeigt sich sprachlos

„Die Essener Firma erklärte gegenüber der Gärtnerei-Mitarbeiterin, man habe aus dem 'F' ein 'V' herausgelesen und 'sich nichts weiter gedacht'. Dies erklärt jedoch für uns nicht die falsche doppelte Verwendung von 'SS' im Neologismus 'Verschissmuss'“, heißt es im Post.

Und weiter: „Eine Fehlereinsicht und plausible Erklärung können wir leider nicht wahrnehmen. Der Glaube an die bloße Naivität einer professionellen Druckerei reicht uns nicht.“

Mehr dazu kannst du bei der „WAZ“ (Bezahlinhalt) nachlesen. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN