Mülheim

Mülheim: Anwohner hören Schüsse – und rufen panisch die Polizei

Mülheim: Die Polizei rückte am Abend aus, weil eine Anwohnerin Schüsse gehört hatte. (Symbolbild)
Mülheim: Die Polizei rückte am Abend aus, weil eine Anwohnerin Schüsse gehört hatte. (Symbolbild)
Foto: imago images

Mülheim. Schock in Mülheim. Zwei Anwohner haben Schüsse in ihrer Straße gehört – und befürchteten das Schlimmste.

Gegen 21.20 Uhr am Montagabend alarmierten sie daher die Polizei, die sofort ein Dutzend Streifenwagen an die Elisabeth-Selbert-Straße nach Mülheim schickte. Vor Ort bestätigte sich eine böse Vermutung.

Mülheim: Schock am Abend – Schüsse im Wohngebiet

Das ist das teuerste Viertel in Mülheim
Das ist das teuerste Viertel in Mülheim

Laut der 37-jährigen Anruferin habe der Mann sowohl auf der Straße als auch aus seiner Wohnung heraus Schüsse aus einer Waffe abgefeuert. Die Polizei riegelte daher zur Sicherheit die nähere Umgebung ab.

+++ Mülheim: Polizei kontrolliert Lkw – als sie die Türen öffnet, fällt sie vom Glauben ab +++

Als die Beamten den 44 Jahre alten Mülheimer anschließend an seiner Wohnung aufsuchten, verweigerte dieser zunächst jegliche Kooperation. Als er schlussendlich doch die Wohnungstür öffnete, überwältigten die Einsatzkräfte den Mann. Er verletzte sich bei der Festnahme leicht.

---------------------

Mehr Themen aus Mülheim:

Mülheim: Flammen beim Schloss Styrum – Brandbekämpfung gestaltet sich schwierig

Mülheim: Zwei Freundinnen telefonieren – als eine der Frauen nicht mehr antwortet, bricht Panik aus

Mülheim: Polizisten stoppen bewaffneten Fußgänger und müssen sich darauf DAS gefallen lassen

---------------------

Polizei findet Waffenarsenal bei Mülheimer

Wie sich herausstellte, war der Mann längst wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz polizeibekannt.

In seiner Wohnung fanden die Beamten am Montag dann gleich ein ganzes Waffenarsenal: Unter anderem hortete er einen Revolver, Munition, Pyrotechnik sowie diverse Hieb- und Stichwaffen.

+++ Corona-Verstöße: Trauriger Spitzenreiter! In dieser Ruhrgebietsstadt gab es die meisten Regelbrüche +++

---------------------

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Ulrich Scholten (SPD)

---------------------

Nicht nur die Waffen, sondern auch er selbst mussten die Wohnung an diesem Abend verlassen. „Alkoholisiert nächtigte er im Polizeigewahrsam“, berichten die Beamten. Wieso der Mann am Abend dermaßen ausgerastet ist, blieb bislang unklar. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN