Menschen machen's möglich: Mülheims Ehrenamtler 2015

Foto: Dirk Bauer / WAZ FotoPool
RWW und WAZ suchen das ehrenamtliche Projekt von Mülheimern für Mülheimer und vergeben dreimal je 1000 Euro. Dies sind die zehn Kandidaten 2015.

Mülheim.. Ein „Dankeschön“ ist normalerweise ihr einziger Lohn. Mit der Aktion „Menschen machen’s möglich“ wollen RWW und WAZ deshalb auf den Einsatz von Ehrenamtlichen aufmerksam machen und zugleich vorbildliches, bürgerschaftliches Engagement ehren. In Serie hat die WAZ in den vergangenen Wochen zehn Projekte vorgestellt, die von Mülheimern gemeinsam ehrenamtlich auf die Beine gestellt werden, mit viel Engagement und Herzblut. Sie alle werden auf dieser Seite nochmals präsentiert, damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, Ihren Favoriten wählen können. Denn Sie entscheiden, welche drei Projekte mit einem Preisgeld von je 1000 Euro ausgezeichnet werden.

Abstimmen können Sie bis Donnerstag, 18. Juni, 24 Uhr, auf verschiedene Arten:

  • Schreiben Sie den Namen des Projekts Ihrer Wahl auf eine Postkarte und schicken Sie diese an: WAZ-Redaktion, Eppinghofer Straße 1-3, 45468 Mülheim.
  • E-Mailen Sie den Namen an: redaktion.muelheim@waz.de.
  • Faxen Sie einen Namen an: 44 308 49.
  • Zudem können Sie hier online abstimmen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Ergebnis wird am Mittwoch, 24. Juni, im Rahmen des Bürgerempfangs in der Stadthalle bekanntgegeben.

Alle Serien-Teile in der Übersicht:

Engagement   Soziales  
Soziales   [kein Linktext vorhanden]
Menschen machen’s möglich   Menschen machen’s möglich  
Menschen machen’s möglich   Menschen machen’s möglich  
Menschen machen’s möglich   Soziales  

Alle Serien-Teile in Listenform:

DTV bietet Flüchtlingen Integration auf dem Spielfeld

Tischler Dirk Jungbluth gibt Jugendlichen Orientierung

Ambulantes Hospiz begleitet Sterbende in den letzten Stunden

„Ich höre täglich die Zeitung“

Mülheimer Hilfsnetzwerk für Flüchtlinge wächst weiter

Bürgerbus bietet Styrumer Senioren Selbstständigkeit

Helfer verschenken ihre Zeit

Retter müssen viel lernen

Mülheimer Bewahrer der Bücherwelt

Schüler betreuen ehrenamtlich an Demenz erkrankte Menschen

EURE FAVORITEN