Melodien der Sehnsucht nach Italien

Zum Frühlingskonzert lädt das Mülheimer Zupforchester (MZO) am Samstag, 23. April, 19.30 Uhr, in den Kammermusiksaal der Stadthalle ein. Unter der Leitung von Dominik Hackner werden Alte und Neue Musik aus dem Reise- und Sehnsuchtsland Italien präsentiert.

Im Mittelpunkt des Konzertes steht ein Werk des italienischen Altmeisters Antonio Vivaldi: in einer Bearbeitung von Yasuo Wada wird das Konzert a-moll für vier Mandolinen und Zupforchester zu hören sein. Die Solisten stammen alle aus den Reihen des Orchesters oder sind ihre langjährigen Begleiter. Weiter werden Werke von den italienischen Komponisten Mandonico, Squarzina, Cappelletti, Salvetti und dem deutschen Komponisten Behrend zu hören sein.

Außerdem nehmen die MZO-Musiker am Deutschen Orchesterwettbewerb im Mai in Ulm teil. Das Zupforchester hat sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb qualifiziert und freut sich auf die Reise nach Ulm, um dort das Land NRW vertreten zu dürfen.

EURE FAVORITEN