Mülheim

Aldi-Kunde beißt auf Druckknopf in Avocado und verletzt sich - so reagiert der Discounter

In dieser Avocodo hat der geschockte Aldi- Kunde den Druckknopf entdeckt.
In dieser Avocodo hat der geschockte Aldi- Kunde den Druckknopf entdeckt.
Foto: Privataufnahme

Mülheim. Lothar G. isst gerne Avocados - und oft: Regelmäßig kauft er die Frucht im Aldi-Markt um die Ecke. Doch diesmal erlebte er nicht nur eine böse, sondern auch eine schmerzhafte Überraschung.

Kunde beißt auf Avocado und hört lautes Knacken

„Während des Essens der Avocado vernahm ich plötzlich ein knackendes Geräusch, gleichzeitig verspürte ich einen Schmerz in meinem Mund“, erzählt er.

------------------------------------

• Mehr zum Thema:

Aldi Süd postet das Bild eines Toasters: Dann mischen sich die Kollegen von Lidl ein

Aldi: Kunde kauft Garderobe – als er das Paket genauer betrachtet, fällt ihm ein seltsames Detail auf

• Top-News des Tages:

Mann kommt am Hauptbahnhof Duisburg ums Leben – Polizei fragt: Wer ist der Tote mit dem auffälligen Tattoo?

Massenschlägerei in Dortmunder Nordstadt: Großfamilien geraten am Schleswiger Platz aneinander

-------------------------------------

Aldi- Kunde spuckt harten Gegenstand sofort aus

Sofort spuckte Lothar G. das Fruchtfleisch aus - und macht eine merkwürdige Entdeckung: „Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, dass in der Avocado ein kleines Metallteil, genauer: ein Druckknopf war, auf den ich gebissen hatte.“

Kunde verliert beim Kauen Stück von Zahnkrone

Die Schmerzen im Mund forderten bei Lothar G. ihren Tribut: „Ich stellte dann auch fest, dass ich mir dabei ein Stück der Krone eines Zahnes abgebrochen hatte.“

Schnell meldete Lothar G. den Vorfall in der Aldi-Filiale in Weinheim. Als Entschädigung brachten ihm Mitarbeiter Bananen vorbei. Doch was steckt hinter dem Druckknopf in der Avocado? Macht sich jemand einen Spaß daraus und platziert Fremdkörper in Obst und Gemüse? Oder wird der Supermarkt gar erpresst?

Aldi kann „üblen Scherz“ nicht ausschließen

Aldi äußerte sich zum Vorfall in Weinheim: „Gleich nachdem sich der Kunde bei uns gemeldet hatte, haben wir zusammen mit dem zuständigen Lieferanten überprüft, wie der beschriebene Druckknopf in die Avocado gelangen konnte. Dabei wurden sämtliche Stationen der Lieferkette unter die Lupe genommen – von den Packmaschinen über die Arbeitskleidung der beteiligten Mitarbeiter, den Transport bis zur Einsortierung der Ware in die Filialregale. Im gesamten Prozess ließ sich kein plausibler Grund finden, der das Eindringen des Fremdkörpers hätte erklären können. Wir können nicht ausschließen, dass die Avocado – ob als übler Scherz oder aus böser Absicht – mutwillig beschädigt wurde.

Wird Aldi von einem Unbekannten erpresst?

Erpresst wird Aldi jedenfalls nicht: „Nein, unser Unternehmen wird nicht erpresst. Der Vorfall stellt eine kuriose Ausnahme dar. Uns sind keine gleichartigen oder auch nur annähernd ähnlichen Fälle bekannt..

 
 

EURE FAVORITEN