Mülheim

Insekten-Killer & Flaschenlampe: Diese acht Reisegadgets dürfen in keinem Urlaub fehlen

Foto: Screenshot: radbag.de

Mülheim. Klar, Socken, Shirts und eine Hose gehören zu deinem Standard-Repertoire auf jeder Reise. Doch diese acht Urlaubsgadgets solltest du unbedingt in deinem nächsten Urlaub mitnehmen. Reisebloggerin Jessica Niedergesäß stellt dir ihre Must-Have-Travel-Buddies vor.

1. Einmal Ordnunghalten bitte

Der Vorteil von Packing-Cubes und Vakuumbeuteln in deinem Koffer liegt auf der Hand: „Du hast damit einfach alles im Blick", sagt Reisebloggerin Jessica Niedergesäß. Kein Kramen mehr an der Rezeption, wenn die Buchungsbestätigung ganz tief unten dem Klamottenbergen versteckt ist. Noch dazu sparst du massig Platz. So kannst du sogar mit einem total kleinen Koffer jede Reise antreten. Das Video erklärt dir, wie das geht.

Dieses Gepäckstück darf auf deiner Urlaubsreise nicht fehlen

Gute Vakuumbeutel gibt es hier ab 12,99 Euro. In einem Paket sind direkt sechs der Platzspar-Wunder drin. Packing-Cubes sind ab 10,88 Euro zu haben. Darin enthalten sind meist jeweils drei Boxen für deine saubere und drei für deine dreckige Wäsche.

2. Dieser Stift erlöst dich von Insektenstichen

Im Urlaub bist du von der Sorte Streuselkuchen? Jedes noch so kleine Insekt sucht sich genau dich als Opfer aus? Dann ist ein Bite-Away-Stick dein absolutes Must-Have-Reisegadget. Die elektronische Wunderwaffe verhindert zwar nicht den Stich der Mücke, aber den Schmerz danach. Den Stick einfach kurz an die Mückenstich halten, warm werden lassen, fertig.

Jessica: „Das Bedürfnis, dich zu Kratzen verschwindet.“ Der Trick dahinter ist, dass sich das Protein im Mückenstich bei den Temperaturen zersetzt. Kosten für ein gutes Gerät: Um die 24 Euro.

3. Der Stoff aus dem Traum-Nackenkissen gemacht sind

Das Nackenkissen gehört zur Standard-Ausstattung eines jeden Fernfliegers. Doch auch da gibt es solche und solche. Besonders zu empfehlen sind Nackenkissen mit Steg: „Darauf kannst du dein Kinn legen und fällst beim Einschlafen nicht mehr nach Vorne." Das Ergebnis: „Mit so einem Kissen schlafe ich Langsstreckenflüge durch", so die Reisebloggerin.

Ebenfalls wichtig: Das Kissen muss aus Stoff sein und nicht zum aufblasen. „Stoff ist bequemer und Plastik geht viel schneller kaputt."

Die Kissen gibt es ab 20 Euro. Der Clou: Viele haben auch noch Taschen für dein Smartphone oder für Ohropax.

4. Schlafen ist nicht gleich Schlafen

Schlafmasken gibt es bei jedem längeren Flug im beigelegten Beauty-Case. Der Tipp der Reisebloggerin: Investiere lieber ein paar Euro für eine gute Schlafmaske: „Die billigen bieten meist kaum Platz zwischen Auge und Stoff. So kannst du nicht blinzeln und das Schlafen ist nicht gerade angenehm."

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Günstiger als jede Pauschalreise: Reisebloggerin verrät dir, wie dein Traumurlaub ein echtes Schnäppchen wird

Reisebloggerin verrtät: So tappst du in keine Touri-Falle mehr

Keine Lust aufs Hotelbuffet? So findest du im Urlaub richtig gutes Essen

-------------------------------------

Hochwertige Schlafmasken haben meist einen kleinen Steg um die Augen. Das schafft Platz. Zudem habe sie hinten einen Klettverschluss. Damit sitzt die Maske auch nicht zu eng am Kopf. Trotzdem sind sie wirklich dunkel. Eine gute Maske gibt es für um die 20 Euro.

5. Und es werde Licht

Du sitzt auf dem Hotelbalkon, trinkst genüßlich dein Weinchen und führst das tollste Gespräch mit deiner Frau/Freundin/Urlaubsbekanntschaft. Doch das einzige, was sich nicht wirklich einstellen will, ist eine muckelige Atmosphäre. Könnte am Licht liegen.

Kerzen hast du ja auch selten im Koffer dabei. Da könnte dir eine Flaschenlampe helfen. Die passt auf jede Glas- oder Plastikflasche. Und schwupps: wird aus dem Getränk eine Lichtquelle. Jessica: „Das ist besonders praktisch, wenn es dich mal an einen Ort getrieben hat, wo es keinen Strom gibt."

Dank auswechselbarer Batterien hält sie bis zu 75 Stunden. Kostenpunkt: Unter 10 Euro.

6. Ohne Strom nichts los

Ja, Urlaubzeit ist Auszeit und Urlaubserinnerungen bleiben im Kopf und nicht auf der Speicherkarte einer Kamera. Trotzdem will niemand ohne Handy, Kamera oder seinen Laptop verreisen. Du brauchst also Strom: „Ich empfehle Reiseadapter,bei denen direkt alle Anschlüsse dabei sind", sagt die Reisebloggerin. Das sei viel Stressfreier, als sich für einzelne Regionen jeweils den passenden Adapter zu holen.

Besonders in exotischen Ländern kann es nämlich auch mal vorkommen, dass mehrere Arten von Stromanschlüssen verbaut sind. „Im Land selber kann es auch mal schwer sein, den passenden Adapter zu finden.“

Einen All-in-One-Reiseadapter bekommst du ab 10 Euro. Damit du im Hotel aber nicht immer nur eines deiner Geräte aufladen kannst, empfiehlt sich eine Steckdosenleiste. Doch keine Sorge: Das klobige Ding unter deinem Schreibtisch musst du nicht mitschleppen. Auch dafür gibt es eine Reise-Variante in XXS. Auch hier besonders: „Durch fest eingebaute USB-Anschlüsse“ brauchst du nur dein Handy-Kabel mit auf die Reise nehmen.“ Solche Mehrfachstecker gibt es für rund 20 Euro.

7. Dieses Handtuch trocknet genauso schnell wie du

Du kennst es. Dank deines Reisehandtuchs bist du trocken, der nasse Lappen aber nicht. Und wenn du jetzt weiterreisen musst, bleibt dir nichts anderes übrig, als das feuchte Handtuch in deinen Koffer zu schmeißen.

Das geht auch anders, Mikrofaser ist das Zauberwort: Die trocknet rasend schnell und hat noch einen weiteren Vorteil. Jessica: „Solche Handtücher sind viel kleiner als normale. Natürlich ist die Beschaffenheit des Stoffs nicht ganz so weich wie bei einem richtigen Handtuch. Trocken wird man aber trotzdem."

Ab acht Euro bekommst kannst du ein Mikrofaser-Handtuch dein Eigen nennen.

8. Genies in der Flasche

Duschgel, Body-Lotion, Cremes. Natürlich willst du nicht ohne deine Pflegeprodukte in den Urlaub. Doch die Flaschen sind meist zu groß, als das du sie ins Handpack packen könntest. Und sowieso: Auch im Koffer nehmen sie nur Platz weg. Natürlich gibt es Reise-Größen. Aber nicht immer ist dein Lieblings-Shampoo mit dabei. Einfacher Trick. Silikon-Fläschchen.

Die kannst du mit allem möglichen befüllen. Da sie im Laufe der Reise immer kleiner werden, brauchen sie auch nicht viel Platz. Die Flaschen haben eine Größe, die locker durchs Handgepäck geht. „Noch dazu haben sie einen Saugnapf, damit du dein Shampoo direkt an die Duschwand pappen kannst", so die Reisebloggerin. Die Fläschchen gibt es ab 16 Euro.

Auch für deine großen Parfüm-Flacon gibt es eine Reise-Lösung. Taschenzerstäuber. Die Kosten ab 15 Euro.

Noch mehr nützliche Reisegadgets findest du auf Jessicas Blog. (ds)

 
 

EURE FAVORITEN