Hotelkette strebt in den Kaufhof

Früher Warenhaus, bald Studienzentrum? Der Kaufhof-Eigentümer versucht dem Vernehmen nach, die Sparkassen-Akademie zu locken.
Früher Warenhaus, bald Studienzentrum? Der Kaufhof-Eigentümer versucht dem Vernehmen nach, die Sparkassen-Akademie zu locken.
Foto: WAZ FotoPool
Wenn sich die Sparkassen-Akademie für den Kaufhof-Standort in Mülheim entscheiden sollte, will auch eine Hotelkette dort einen Betrieb aufmachen. Drei Sterne Superior sind im Gespräch. Es könnte sich um ein Holiday Inn Express handeln.

Mülheim. Mit seiner angestrebten Bewerbung um den neuen Standort der fusionierten Sparkassen-Akademien Rheinland und Westfalen hat Kaufhof-Eigentümer Jochen Hoffmeister offenbar Interesse bei der Hotellerie geweckt. Eine Kette, die Hotels der Kategorie „Drei Sterne Superior“ betreibt, hat Interesse bekundet, im Falle der Akademie-Ansiedlung am Standort direkt ein Hotel mithochzuziehen. So ist es aus informierten Kreisen zu vernehmen. Es liege eine entsprechende Absichtserklärung für den Fall vor, heißt es. Dass es sich dabei um ein Holiday Inn Express handelt, das zuletzt am Tourainer Ring den Kürzeren gezogen hat, ist nicht unwahrscheinlich.

Eigentümer von Grundstücken in zentraler Lage in NRW können sich um die Ansiedlung des Studienzentrums mit rund 7000 m2 Nutzfläche bewerben. Die Akademie erwartet an neuem Standort ab 2017 pro Jahr 43.000 Tagesbesucher. Bis Ende Juli müsste Kaufhof-Eigentümer Hoffmeister eine Machbarkeitsstudie mit groben Entwürfen vorlegen. Mit einer namhaften Hotelkette an der Hand dürfte er punkten. Da die Akademie ohne eigenes Übernachtungsangebot plant, wäre ein Hotelbetrieb in direkter Nachbarschaft sicher ein Bonuspunkt. Am Kaufhof-Standort wäre Platz für Akademie und Hotel – der Kaufhof hat zurzeit dreimal so viel Nutzfläche wie sie von der Akademie beansprucht wird.

Auch die Stadt hat eigene Grundstücke für die Akademie ins Gespräch gebracht: Neben dem VHS-Standort hätte auch das Ruhrbania-Baufeld 4 neben der Konrad-Adenauer-Brücke genug Platz für ein Hotel. Nur soll sich hierfür bis jetzt kein ernsthafter Interessent bei der Stadt gemeldet haben, heißt es.

 
 

EURE FAVORITEN