Haltestelle gleich Hochschule

Die Bezeichnung „Kolkmann“ ist bald Geschichte. „Hochschule Ruhr-West“ heißt demnächst die Hörsaal-Haltestelle an der Duisburger Straße.
Die Bezeichnung „Kolkmann“ ist bald Geschichte. „Hochschule Ruhr-West“ heißt demnächst die Hörsaal-Haltestelle an der Duisburger Straße.
Foto: WAZ FotoPool
„Kolkmann“ wird im Sommer aus Fahrplänen und Ansagen der Linie 901 in Mülheim gelöscht. Nur ein Lokal erinnert noch an Broicher Bier.

Mülheim.. Neue Hochschule, neue Haltestelle, neuer Name. Dafür wird auf der Duisburger Straße die historische Mülheimer Marke „Kolkmann“ bald ausgelöscht sein.

Wenn Mülheim eine Hochschule bekommt, dann soll die Straßenbahnhaltestelle vor den Türen der Hörsäle auch nach ihr benannt sein. Die Mitglieder der Bezirksvertretung 3 – die Ortsparlamente haben die Hoheit bei Namensgebungen – beschloss das bereits 2012 nach einem Antrag der SPD. Neue, blaue Schilder auf den Fahrgastwarteinseln sind ebenfalls längst montiert – mit dem Haltestellennamen „Kolkmann“. In der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr heißt es bei der Suche mit „Hochschule Ruhr-West“: „Eingabe zu ungenau“ Nur mit „Kolkmann“ wird die Fahrtauskunft ein Volltreffer.

Neuer Fahrplan im Sommer

Das alles soll sich im Sommer ändern, wenn bei der Mülheimer Verkehrsgesellschaft (MVG) ein neuer Fahrplan gültig wird. Da im Oktober Professoren, Assistenten und Studenten in die Gebäude an der Duisburger Straße einziehen, scheint das gut zu laufen. Aber mehr Straßenbahnen auf der Zubringerlinie 901, die direkt vor der neuen Hochschule halten, wird es nicht geben. „Es bleibt vorerst beim 15-Minuten-Takt“, erklärt MVG-Sprecher Jens Kloth. Ob die zuständige Duisburger Verkehrsgesellschaft – sie schickt die Bahnen auf den Mülheimer Streckenabschnitt bis zum Hauptbahnhof – den „Sardinenquetschstandard“ bei großem Studentenandrang beibehalten will, bleibt abzuwarten. Guter Service fühle sich anders an, meinen Vorlesungsteilnehmer, die zur Zeit noch in Containern in Dümpten lernen.

Auf dem neu gestalteten Abschnitt der Duisburger Straße gilt im Bereich der Hochschulgebäude höchstens Tempo 30. „Die Haltestelleninseln sind auf die Länge der zehnachsigen Straßenbahnwagen der DVG zugeschnitten. Länger war nicht geplant“, sagt Jens Kloth. Überquerten viele Studenten die Fahrbahnen, müssten Autofahrer wohl Rücksicht nehmen.

Haltestellenname wird sich ändern

Mit dem neuen Fahrplan wird sich der Haltestellenname ändern. „Hochschule Ruhr-West“ wird sie dann heißen – ohne den Zusatz Kolkmann aus der Mülheimer Brauereigeschichte. Kolkmann ist ein bekannter Mülheimer Familienname. Wilhelm Kolkmann gründete 1865 seine Brauerei an der Duisburger Straße. Im Lauf der Bierjahrzehnte stiegen immer wieder neue Teilhaber ein, bis die Rheinische Zonenbrauerei der Bierherstellung in Broich 1925 den Hahn zudrehte. Die alte Burschenherrlichkeit in holzknarrigen Hörsälen ist entschwunden und moderner Nüchternheit gewichen. Aber der Haltestellen-Zusatz „Kolkmann“ hätte die Bier-Erinnerung erhalten.

EURE FAVORITEN