Mülheim

Großeinsatz für Feuerwehr in Mülheim: Behälter mit ätzender Schwefelsäure kippt um

Der Behälter mit Schwefelsäure war umgekippt.
Der Behälter mit Schwefelsäure war umgekippt.
Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim. Mit Sicherheitsanzügen näherten sich die Feuerwehrmänner dem umgekippten Behälter: Hier lief ätzende Schwefelsäure aus.

Bei dem Gefahrstoffeinsatz musste die Feuerwehr am Mittwochmittag vorsichtig vorgehen. Auf einem Betriebsgelände in Mülheim herrschte Großalarm. Ein sogenannter IBC Behälter der mit 300 Litern hochkonzentrierter Schwefelsäure gefüllt war, kippte beim Rangieren mit einem Hubwagen um.

30 Liter ätzende Säure lief aus

Dabei liefen 30 Liter der stark ätzenden Säure aus. Die Männer rückten mit Vollschutzanzügen an und richteten den Behälter mit einer Seilwinde wieder auf. Die ausgelaufene Säure streute die Feuerwehr mit Chemikalienbinder ab.

Bei Temperaturen um 30 Grad war es ein schweißtreibender Einsatz für die Männer, der nach etwas über zwei Stunden beendet war.

Weitere Nachrichten:

Automaten-Sprenger wieder in Mülheim unterwegs - Polizei sucht Zeugen

Diebes-Duo hält sich für besonders schlau und wird doch erwischt

„Ich sauf hier trotzdem weiter‟ - so lief der erste Tag des Trinkverbots in der Duisburger Innenstadt

EURE FAVORITEN