Mülheim

Golf-Fahrer crasht in Löschwagen der Mülheimer Feuerwehr - dann haut er einfach ab

Ein Löschwagen der Feuerwehr wurde bei einem Unfall beschädigt. (Symbolbild)
Ein Löschwagen der Feuerwehr wurde bei einem Unfall beschädigt. (Symbolbild)
Foto: imago/Seeliger

Mülheim. Eine Unfallflucht auf der Zeppelinstraße beschäftigt aktuell die Mülheimer Polizei. Gesucht wird ein unbekannter Golf-Fahrer.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr war gegen 10:45 Uhr auf der Zeppelinstraße in Richtung Flughafen unterwegs. Kurz vor der Zufahrt eines Parkplatzes, sah der Fahrer des Einsatzfahrzeuges (26) einen blauen VW Golf.

Mann fährt rückwärts in den Wagen der Mülheimer Feuerwehr

Dieser fädelte, von dem Parkplatz aus kommend, nach links auf die Zeppelinstraße in Richtung Essener Straße ein. Aufgrund eines Rückstaus blieb der Fahrer des Kleinwagens zunächst mitten auf der Fahrbahn stehen, weshalb der 26-Jährige anhalten musste.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mülheimer Pfarrer will am späten Abend in sein Büro - dort erlebt er eine böse Überraschung

Mülheimer (79) wurde monatelang vermisst: Jetzt hat die Polizei seinen Schädel gefunden

• Top-News des Tages:

Aldi-Insider packt aus! Das Ende des Brotbackautomaten war nur der Anfang

Kinder wollen Bochumerin (46) überfallen - doch mit ihrem Stafford-Mischling hatten sie nicht gerechnet

-------------------------------------

Kurz danach entstand eine Lücke, so dass der 26-Jährige langsam an dem stehenden Golf-Fahrer vorbei fuhr. Dabei konnte er in seinem linken Außenspiegel beobachten, wie der blaue VW plötzlich zurücksetzte und rückwärts in den Löschwagen fuhr.

Polizei sucht den Unfall-Fahrer - so sieht er aus

Als sein Beifahrer ausstieg, um sich den Schaden anzusehen, war der unbekannte Verursacher bereits abgehauen.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen blauen VW Golf mit Mülheimer Kennzeichen (MH). Der Fahrer soll etwa 70 Jahre alt sein und hatte sehr lichte, weißgraue, kurze Haare. Er hatte eine normale Statur und trug eine dunkle Jacke.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten den beteiligten Fahrer sich bei der Polizei zu melden. Mögliche Zeugen sollen sich ebenfalls unter der Nummer 0201/929-0 mit der Polizei in Verbindung setzen. (fr)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen