Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand in Mülheim - Ursache unklar

In einer Dachgeschosswohnung in Mülheim hat es aus noch ungeklärter Ursache gebrannt.
In einer Dachgeschosswohnung in Mülheim hat es aus noch ungeklärter Ursache gebrannt.
Foto: Feuerwehr Mülheim
In einer Dachgeschosswohnung in Mülheim ist aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Kripo ermittelt.

Mülheim.. Am frühen Karfreitagmorgen alarmierte ein Anwohner die Feuerwehr in Mülheim, weil an der Aktienstraße Flammen aus einer Dachgeschosswohnung schlugen. Kräfte der Feuerwehr und der Polizei evakuierten zunächst alle Bewohner des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses und des Nachbargebäudes. Insgesamt wurden 44 Personen evakuiert und in einem von der Mülheimer Verkehrsgesellschaft bereitgestellten Bus von den alarmierten Notfallseelsorgern und dem Rettungsdienst betreut. Alle Personen waren unverletzt.

Mit Hilfe von zwei Drehleitern konnten die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen und verhindern, dass die Flammen auf die Nachbargebäude überschalgen. Die Brandwohnung ist allerdings wegen eines Teileinsturzes des Daches nicht mehr bewohnbar. Die betroffene Familie wird von der Notfallseelsorge betreut und kommt zunächst in einer städtischen Übergangswohnung unter.

Während des Einsatzes wurde die Aktienstraße bis 8.30 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Die Oberleitung der Straßenbahn wurde während des Einsatzes stromlos geschaltet. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen. (we)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel