Veröffentlicht inMülheim

Feuer an Luisenschule in Mülheim – 1100 Schüler evakuiert, Hausmeister und Schülerin verletzt

luise.jpg
Die Schüler mussten das Gebäude verlassen. Foto: ANC-News

Mülheim. 

Dieser Feueralarm war keine Übung. In der Luisenschule in Mülheim brach am frühen Freitagnachmittag ein Feuer aus.

Nach ersten Informationen brannte es im ersten Obergeschoss des Gymnasiums. Vermutlich hatte dort jemand eine Garderobe im Toilettenbereich in Brand gesetzt.

Infolge des Brandes hatte es Rauchentwicklung gegeben.

Der Hausmeister hatte eigene Löschversuche unternommen und wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation behandelt. Eine Schülerin erlitt einen Schock.

Ánsonsten lief laut Feuerwehr alles glimpflich ab.

Mehr aus Mülheim:

So sieht es bald nicht mehr aus – Aldi-Süd bekommt nach über zehn Jahren ein neues Logo

Rätsel um Brutalo-Einbruch in Styrum: Warum melden sich die Zeugen vom Spielplatz nicht?