Familienmusicals „König der Löwen“ feierte erst am Sonntag Premiere

Beim Besuch im Zoo: Die Darsteller blieben am Löwengehege aber vor der Scheibe.
Beim Besuch im Zoo: Die Darsteller blieben am Löwengehege aber vor der Scheibe.
Foto: Dirk Biesgen

Mülheim. Furcht vor Krallen und Reißzähnen hatten sie nicht, aber sie schreckte die Wetterprognose für Samstag. Daher fand die Premiere des Familienmusicals „König der Löwen“ mit einem Tag Verspätung erst am Sonntag an der Dimbeck statt. Als dann geschätzt 450 Zuschauer auf den Rängen saßen, „fiel uns ein Stein vom Herzen“, gesteht Dirk Biesgen vom Verein Freunde der Freilichtbühne, der die Show bis Mitte Oktober noch zehn Mal auf die Bühne bringen möchte (alle Termine unter www.freilichtbuehne-mh.de).

Obwohl man eine Kooperation mit dem Duisburger Zoo eingegangen ist, braucht kein Raubtierkäfig in der Open-Air-Arena installiert zu werden. Die Zusammenarbeit besteht nicht im Ausleihen stolzer Löwen oder witziger Warzenschweine, sondern u.a. in einer Verlosung von insgesamt 25 Kindertageskarten für den Tierpark, die im Rahmen der Musical-Aufführungen stattfindet. Am 5. Oktober wird der Zoo mit einem Kinder-Schminkstand an der Dimbeck vertreten sein. Zum Fotoschießen waren die Hauptdarsteller des Familienmusicals letztens am Großkatzengehege in Duisburg zu Gast: „Eine Löwin war sehr aufmerksam, als sie unsere maskierten Darsteller gesehen hat“, sagt Petra Becker von den Freunden der Freilichtbühne. „Sie hat sich wohl gefragt: Kann ich die essen, oder gehören sie zu uns?“...

Abenteuer von Simba und seinen Freunden gratis erleben

Am 29. September um 15 Uhr spendiert der Verein Rolli Rockers Sprösslinge allen Familien, die eine Hartz IV- oder Sozialhilfebescheinigung vorlegen können, freien Eintritt in die Freilichtbühne. Sie können die Abenteuer von Simba und seinen Freunden, an denen viele Kinder aus der Gegend als Darsteller mitwirken, gratis erleben.

 
 

EURE FAVORITEN