Engagement im Witthausbusch

Das Wildtiergehege im Witthausbusch beschäftigte die Bürgerstiftung 2014 besonders: Sturm „Ela“ hatte es stark beschädigt. Noch stehen Aufräumarbeiten an, doch hat die Stiftung bereits sechs Tiere (Mufflons und Damwild) für das Gehege.

Eine Boule-Anlage wird bald in der Nähe des ebenfalls betreuten Streichelzoos eröffnet. Außerdem hilft die Stiftung psychisch Kranken, kümmert sich um die Grabstätte von Hermann Lieckfeld und besitzt ein Geschwindigkeitsmessgerät.

Weitere interessante Artikel