Ehrung für Mülheimer Theaterchef Roberto Ciulli als Clown

Roberto Ciulli.
Roberto Ciulli.
Foto: Andreas Köhring NRZ
Roberto Ciulli und das Clown-Museum Leipzig sind die diesjährigen Preisträger der „Planet of-Smiles-Awards. Der Chef des Theater an der Ruhr nimmt den Preis am 29. November in Mülheim von der berühmten Clownskünstlerin Antoschka entgegen.

Mülheim.. Roberto Ciulli und das Clown-Museum Leipzig sind die diesjährigen Preisträger der „Planet of-Smiles-Awards“. Die Auszeichnung wird seit 2009 vom „World Parliament of Clowns“ an Personen und Institutionen verliehen, die sich um die Clownskunst verdient gemacht haben. Ciulli gilt als Experte für klassische Clownskunst und verarbeitet diese immer wieder in seinen Inszenierungen.

Die öffentliche Preisverleihung findet am Samstag, 29. November, 18.45 Uhr, im Theater an der Ruhr in Mülheim statt. Die Vergabe nimmt die Gründerin des Clowns-Projektes, Antoschka vom Moskauer Staatscircus, vor. Zu den Mitgliedern zählen weltberühmte Artisten wie Oleg Popov, David Larible, Dimitri und Pic; Wim Wenders, Desmond Tutu und weitere Prominente unterstützen das Projekt als „Ehrenclowns“. Im Anschluss an die Preisverleihung wird um 19.30 Uhr Ciullis Inszenierung „Clowns 2 1/2“ gezeigt. Zu dem Abend hat das Theater an der Ruhr eine Gruppe von Flüchtlingen eingeladen – Integration gehört zur Tradition des Hauses.

Am Sonntag, 30. November, 16 Uhr, ist die berühmte Clownskünstlerin Antoschka mit einem Soloprogramm im TAR zu sehen. Weitere Info: Tel.: 599 01 88.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen