DRK warnt vor leeren Blutlagern

Die Feier- und Brückentage im Mai und Juni, die von vielen für einen Kurzurlaub genutzt werden, könnten die Vorräte an Blutkonserven stark reduzieren, weil „Nachschub“ fehlt – davor warnt das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Viele Stammspender seien bereits im Urlaub und fehlten somit für die Aufrechterhaltung der Blutversorgung. Die nächste Gelegenheit zum Spenden gibt es am morgigen Dienstag, 19. Mai, von 15 bis 19 Uhr im Kloster Saarn, Klosterstraße 53.

Das DRK ruft zur Spende „insbesondere die Menschen auf, die bisher noch nicht Blut gespendet haben“, so Heinz Kapschak vom DRK-Blutspendedienst West. „Für die Zukunft brauchen wir dringend noch mehr freiwillige Neuspender, vor allem auch vermehrt junge Leute.“

Grundsätzlich können alle gesunden Frauen und Männer ab 18 Jahre Blut spenden. Neuspender dürfen allerdings nicht älter als 68 Jahre sein, so das DRK.

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 11 949 11 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr Fragen beantwortet.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel