Die Wünsche Der Feuerwehr: Sichtbare und beleuchtete Hausnummern

Dass die Hausnummer auch von der Straße aus immer gut sichtbar am Gebäude angebracht ist (die Satzung verlangt das Anbringen möglichst rechts neben dem Eingang), und dass die Nummer instand gehalten wird, liegt in der Verantwortung des Hauseigentümers.

Eine flächendeckende Kontrolle ist wegen des personellen Aufwandes gar nicht möglich, aber es komme vor, dass die Stadt Beschwerden nachgehe, die auch von Mietern kommen können: „Denn man will gefunden werden – vom Postboten oder vom Rettungswagen,“ sagt Franz-Peter Markhoff. Große, nachts beleuchtete Hausnummern wünscht sich die Feuerwehr im Idealfall, so ihr Sprecher Thorsten Drewes, und meint unbeleuchtete Ecken oder lange Vorgärten. Zwar werde jeder Einsatz mit einer Alarmdepesche aus der Leitstelle begleitet, die die genaue Anfahrt für die Retter beschreibe. „Alle Adressen sind im Einsatzleitrechner hinterlegt.“ Es könne aber vorkommen, dass etwa ein Rettungswagen nachts an einer schlecht zu erkennenden Hausnummer „vorbei rutsche“ und zurücksetzen müsse. bk

EURE FAVORITEN