Die Mülheimer Politik ist frei von Korruption ...

... - das sagen einstimmig die Sprecher der einzelnen Parteien. Damit reagieren sie auf die Feststellung eines Antikorruptionsvereins.

Der hatte allein im vergangenen Jahr 100 Fälle deutschlandweit dokumentiert. Zur Zeit wird allerdings ein Fall von Schmiergeldzahlungen und Korruption geprüft. Und zwar der des ehemaligen SPD Stadtverordneten Mounir Yassine. Heute hat die MEG in einem Bericht festgehalten, dass sie sich bei der Einstellung Yassines an alle Richtlinien gehalten habe. Damit sei für den Aufsichtsrat die Personaldiskussion um Yassine beendet, heißt es weiter. Von der MBI und den Grünen heißt es, sie hätten im Rat zu wenig Einfluss um zum Beispiel von Beraterfirmen bestochen zu werden.

 
 

EURE FAVORITEN