Die Grenzgänger Niklaus und Brigitte Helbling

Der Schweizer Regisseur Niklaus Helbling ist ein Grenzgänger zwischen Stadttheater und der sogenannten freien Szene. Er inszeniert Klassiker und Uraufführungen landauf landab an Häusern wie dem Hamburger Thalia, dem Bochumer Schauspielhaus, dem Schiller’schen Staatstheater Mannheim und der Wiener Burg.

Parallel dazu arbeitet er seit nunmehr 15 Jahren gemeinsam mit seiner Frau, der Autorin Brigitte Helbling, unter dem Label „Maß & Fieber“ an Theaterabenden, die in die vermeintliche Konfektion der Stadttheater nicht so recht passen wollen, sich gleichwohl großer Beliebtheit auf dem Zürcher Theaterspektakel, auf Kampnagel, den Berliner Sophiensälen und im Ringlokschuppen in Mülheim erfreuen.

Helblings und Helblings erste gemeinsame Arbeit „Bambifikation“ gewann auf Anhieb den Preis der „besten Produktion“ beim Festival Impulse 1999 und wurde über 50 Mal in Deutschland und der Schweiz gespielt.

Maß & Fieber war nach den Impulsen 2010 mit „Geld und Gott“ sowie 2012 mit „Fall Out Girl“ im Ringlokschuppen zu Gast.