Veröffentlicht inMülheim

Deutsche Bahn in Mülheim: Jugendlicher im ICE hat kein Ticket – aber drei Waffen im Gepäck!

Nordrhein-Westfalen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst?

Wir haben fünf Fakten über das bevölkerungsreichste Bundesland gesammelt, die du garantiert noch nicht gewusst hast.

Mülheim. 

Irrer Fund bei einem Fahrgast aus Mülheim! Doch davon ahnten die Mitarbeiter der Deutschen Bahn zunächst nichts.

Der Jugendliche (16) fuhr ohne Ticket in einem ICE der Deutschen Bahn. Als die Polizei ihn kontrollierte, gab der Junge aus Mühlheim zu, mehrere gefährliche Waffen mit sich zu führen.

Deutsche Bahn in Mülheim: Polizei kontrolliert Schwarzfahrer – und macht irre Entdeckung

Am Montag (11.04.) war der 16-Jährige in einem ICE Richtung Dortmund unterwegs. Gegen 15.45 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei – der Jugendliche konnte kein gültiges Ticket vorweisen.

———————

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • Wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • Liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • Hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019), besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (CDU)

———————

Am Bahnsteig empfingen die Beamten den ICE und kontrollierten den 16-Jährigen. Wie die Polizei mitteilt, gab er auf Nachfrage zu, dass er mehrere Waffen bei sich trägt. Der Junge übergab den Beamten einen Teleskopschlagstock, ein Einhandmesser und ein Taschenmesser.

Deutsche Bahn in Duisburg: Jugendlicher allein mit Waffen im ICE unterwegs

Nachdem die Polizisten die Waffen sicherstellten, begleiteten sie den Jugendlichen zur Wache am Bahnhof. Da die Erziehungsberechtigten des 16-Jährigen im Urlaub waren, sprang das Dortmunder Jugendamt ein. In Absprache mit den Erziehungsberechtigten wurde der Jugendliche in eine Jungendschutzeinrichtung gebracht.

———————

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:

———————

Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen des Erschleichens von Leistungen und des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. (jdo)