Mülheim

Brutale Männer stürmen Wohnung in Mülheim – dann bekommt der Fall eine irre Wende

Die Männer gingen bei ihrem Raub in Mülheim äußerst brutal vor. (Symbolbild)
Die Männer gingen bei ihrem Raub in Mülheim äußerst brutal vor. (Symbolbild)
Foto: imago

Mülheim. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. Ein Paar aus Mülheim hatte am Dienstag eine Freundin (20) in ihrer Wohnung an der Straße Denkhauser Höfe im Stadtteil Dümpten zu Besuch.

Als die 20-Jährige aus Mülheim-Saarn sich verabschiedete und die Wohnungstür öffnete, stürmten plötzlich zwei Männer in die Wohnung.

Mülheim: Räuber gehen brutal zu Werke

Ohne zu zögern, prügelte einer der Männer mit einem Schlagwerkzeug auf den 26-jährigen Mieter ein. Sein Komplize schnappte sich zahlreiche Wertgegenstände.

Danach rannten die Räuber davon. Um das Paar weiter außer Gefecht zu setzen, sprühte das Duo vor der Flucht noch reichlich Reizgas in die Wohnung. Die gemeinsame Freundin hatte sich da schon längst aus dem Staub gemacht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mülheim: Autofahrer versucht Kind ins Auto zu locken – „nehmen das sehr ernst

Fitnessriese Fitx kommt nach Mülheim – dieses Detail macht das neue Studio zu einem ganz besonderen

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“: Kandidat bricht Schweigen – DAS geschieht wirklich hinter den Kulissen der Trödeslshow

Maddie McCann: Spur führt zu Kindermörder aus Deutschland

-------------------------------------

Mann nach Attacke schwer verletzt

Das Paar schleppte sich aus der Wohnung und rief die Polizei. Die Beamten lasen den schwer verletzten 26-Jährigen und seine geschockte Freundin (20) auf der Straße vor dem Haus auf. Ihre Augen und Schleimhäute waren nach der Reizgas-Attacke stark geschwollen.

+++ NRW: Tierquäler zündet Igel an und lässt ihn weiter leiden – Tierarzt hat dringende Bitte +++

Während Sanitäter sich um die Verletzten kümmerten, sorgten die sich um die gemeinsame Hauskatze. Nachdem die Wohnung ausreichend gelüftet war, konnte das Tier zum Glück unversehrt gefunden werden. Es hatte sich vor dem Angriff und dem Reizgas verkrochen.

Freundin gerät in den Fokus der Ermittler

Wenig später konnte die Polizei auch die Besucherin der beiden überfallenen Mülheimer an einer Bushaltestelle finden. Zeugenaussagen deuteten darauf hin, dass die 20-Jährige etwas mit dem Überfall zu tun haben könnte. Mit ihrer Aussage konnte sie die Beamten nicht vom Gegenteil überzeugen.

+++ Krokodil in NRW-Tümpel? Spaziergänger sind fassungslos +++

Unter dem Druck der Befragung gestand sie schließlich ihre Tatbeteiligung. Kurz darauf nahmen die Beamten ihrem Freund (21) fest. Der dritte mutmaßliche Räuber ist derzeit noch auf der Flucht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

 
 

EURE FAVORITEN