Brand im U-Bahnhof Mühlenfeld in Mülheim

Der Antrieb einer Rolltreppe war in Brand geraten.
Der Antrieb einer Rolltreppe war in Brand geraten.
Foto: Waz FotoPool
Ein Feuer in einem Mülheimer U-Bahnhof hat in der Nacht von Sonntag für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Der Brand war gegen 2 Uhr Früh im U-Bahnhof Mühlenfeld ausgebrochen. Menschen wurden nicht verletzt - weil die U-Bahn zu dieser Zeit nicht verkehrt.

Mülheim. Im U-Bahnhhof Mühlenfeld ist in der Nacht zum Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Zu Schaden kam aber niemand. Gegen 2.18 Uhr, so berichtet die Berufsfeuerwehr, war der Brand gemeldet worden. Die Feuerwehr sei wenige Minuten später mit zwei Löschzügen der Feuerwache 1 und 2 sowie mit Spezialfahrzeugen „Schiene/U-Bahn“ und „Atemschutz“ für die Brandbekämpfung in U-Bahnen vor Ort gewesen.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle sei eine starke Rauchentwicklung aus dem U-Bahnhof wahrgenommen worden. Eine erste Erkundung ergab, dass der Treppenantrieb einer Rolltreppe in Brand geraten war.

Das Feuer konnte schnell von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden. Die Feuerwehr musste dabei die Rolltreppe auseinanderbauen, um an den Brandherd zu gelangen. Eine Ausbreitung des Rauches in die unterirdische Haltestelle verhinderten die Einsatzkräfte. Glücklicherweise wurden keine Menschen verletzt, um diese Zeit verkehrt die U-Bahn auch nicht mehr. Nach 40 Minuten übergab die Wehr die Einsatzstelle schon wieder an die MVG.