B&B-Hotelbau wird genehmigt

Die französische Hotelkette B&B will am Tourainer Ring, Ecke Zunftmeisterstraße, ein 99-Betten-Haus errichten lassen.
Die französische Hotelkette B&B will am Tourainer Ring, Ecke Zunftmeisterstraße, ein 99-Betten-Haus errichten lassen.
Foto: NRZ
Dem Bau eines 99-Betten-Hotels am Tourainer Ring, Ecke Zunftsmeisterstraße, in Mülheim steht nichts mehr im Wege. Die Stadt hat die Prüfung des Bauantrags abgeschlossen und stellt eine Baugenehmigung für Ende Juli in Aussicht.

Mülheim. Die Stadt wird der B&B-Hotelkette aller Voraussicht nach Ende Juli die Baugenehmigung erteilen für das geplante 99-Betten-Haus am Tourainer Ring, Ecke Zunftmeisterstraße.

Dies kündigte Mülheims Baudezernent Peter Vermeulen gegenüber dieser Zeitung an. Das bauordnungsrechtliche Verfahren sei abgeschlossen, es seien keine Gründe ersichtlich, warum die Stadt dem Investor eine Genehmigung versagen sollte. B&B hätte rein theoretisch zwei Jahre plus ein Jahr Verlängerung nach Erteilung der Baugenehmigung Zeit, die Bagger anrollen zu lassen.

Die französische Hotelkette hatte nach dem Zuschlag im März angekündigt, dass sie das Mülheimer Haus über einen Investor bauen und ab zweitem Quartal 2015 von einem Lizenznehmer betreiben lassen will. B&B betreibt derzeit 61 Standorte mit mehr als 6000 Zimmern in Deutschland. Es preist sich selbst als „Markenhotel für Preisbewusste“. Hotels der Kette bieten Unterkunft und Frühstück. Jedes der Häuser, so B&B in einer Imagebroschüre, habe „sein eigenes unverwechselbares Gesicht. Häufig stellt das Design der Wände einen Bezug zur Region her.“ Einzelzimmer sind ab 38 Euro zu buchen, Doppelzimmer ab 45 und Familienzimmer ab 62 Euro.

 
 

EURE FAVORITEN