Anleger in Mintard soll 2016 in Betrieb gehen

Mintard.  In der Bezirksvertretung 3 haben es die Vertreter mehrerer Parteien versprochen. Sie wollten für einen neuen Steiger in Mintard Geld im Haushalt 2016 verankern. Passiert ist das jedoch nicht. Die Mülheimer Bürgerinitiativen (MBI) wollen das Projekt jetzt aber noch festmachen. Für die heutige Sitzung des Betiebeausschusses stellen sie den passenden Antrag: „Wiedererrichtung und Inbetriebnahme der Anlegestelle der Weißen Flotte in Mintard ab der Saison 2016.“

Innerhalb der Haushaltsberatungen unter Tagesordnungspunkt 5 möge der Ausschuss das beschließen. Die MBI erläutern ihr Anliegen zum Anleger so: Die Wiederherstellung und Inbetriebnahme der Anlegestelle am Mintarder Wasserbahnhof für die Weißen Flotte „wird in den Wirtschaftsplan der Betriebe der Stadt aufgenommen – und zwar so, dass die Schiffe ab Beginn der Saison 2016 dort anlegen können. Die bisher veranschlagten 25 000 Euro für die Einrichtung werden im Haushalt der Betriebe verankert, wobei u.a. eine Beteiligung des Betreibers des Mintarder Wasserbahnhofs den Betrag gegebenenfalls noch reduzieren könnte“, steht in dem Antrag.

Die MBI begründen ihre Anliegen so: „Es steht außer Zweifel, dass Mintard eine außergewöhnliche touristische Attraktion im Mülheimer Stadtgebiet darstellt. Das sieht nicht nur der Mintarder Bürgerverein so.“ Diese „Ruhrperle“ könne und müsse wieder „besser zugänglich gemacht werden – auch vom Fluss her“. Mit dem Aus- und Umbau des Wasserbahnhofs Mintard in diesem Jahr sei eine weitere Voraussetzung geschaffen worden, um die 2011 stillgelegte Anlegestelle zu reaktivieren.

Ob und überhaupt der vorherige Steiger wieder nach Mintard kommen könne, oder ob eine neue Konstruktion erstellt werden müsse, ergebe sich aus den Erfordernissen der Betriebe. Der Mitarbeiter sollten „die bestmögliche, auch billigste Möglichkeit für die neue Anlegestelle zu planen“, sagten die MBI.

Bisher hatten die Betriebe der Stadt zu hohe Kosten und zu geringe Passagierzahlen für einen Betrieb der Anlegestelle in Mintard genannt.

 
 

EURE FAVORITEN