Mülheim

Aldi-Witwe plaudert erstmals private Details aus: „Ich bin sehr vorsichtig“

Babette Albrecht und Thomas Rath sind dicke Freunde.
Babette Albrecht und Thomas Rath sind dicke Freunde.
Foto: dpa

Mülheim. Im Jahr 2012 ist Berthold Albrecht, einer der Gründer des Discounters Aldi, gestorben. Seitdem hat sich seine Frau Babette aus der Öffentlichkeit zurückgehalten. In einem Interview mit der Gala hat sie nun erstmals private Details ausgeplaudert.

Die Witwe von Aldi-Mitbegründer Berthold Albrecht ist mit ihrem guten Freund Thomas Rath, Designer und bekannt als Juror neben Heidi Klum bei Germany's next Topmodel, in die Philharmonie Essen gekommen.

Aldi-Witwe spricht im exklusiven Interview über private Details

Babette Albrecht hat sich laut Gala diesen Ort für das erste private Interview ausgesucht. „Die Kulisse ist einfach wunderschön. Essen liegt mir sehr am Herzen und hat viele kulturelle Orte.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nachfolger von Naketano? Shop „Blue Tomato“ präsentiert neue Marke – es sieht Label aus Essen zum Verwechseln ähnlich

NRW: Polizisten retten süßes Tierbaby an der Autobahn vor dem sicheren Tod

• Top-News des Tages:

„Rebecca Reusch (15): Zeugin packt aus - DAS hat sie am Tag ihres Verschwindens gesehen

Meghan Markle kämpft mit den Tränen – und Kate macht DAS

-------------------------------------

Gemeinsam mit ihrem guten Freund, Designer Thomas Rath, hat sie sich auf das Interview eingelassen.

Gemeinsam schauen sie "Let's dance" auf RTL

Sie erzählt aus ihrem Leben mit Thomas Rath. Zusammen schauen sie „Let's dance“ bei RTL, kochen gerne und gehen gerne shoppen. „Wir legen viel Wert auf gesundes, ausgewogenes Essen, das wir im Sortiment von Aldi finden und genießen“, sagt Babette Albrecht.

Die dicke Freundschaft sei durch Zufall entstanden. Babette Albrecht habe nicht viele Freunde, sie sei vorsichtig geworden. Doch Thomas Rath und sein Mann Sandro seien für sie mehr als Freunde.

Albrecht und Rath teilen besondere Liebe zum Karneval

Sie habe ihn auch zu seiner Teilnahme bei „Let's dance“ ermutigt. Denn die beiden lieben diese Sendung, schauen sie regelmäßig und waren auch schön öfter im Publikum live vor Ort.

Doch eine ganz besondere Liebe teilen die beiden neben dem Kopchen und Tanzen dann auch noch: den Kölner Karneval. Dort sind sie jedes Jahr anzutreffen.

„Dort erkennt uns kein Mensch. Was wir tragen, verraten wir nicht. Aber es ist jedes Jahr etwas Neues.“

Das gesamte Interview kannst du in der aktuellen Gala nachlesen. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN