Aldi: Spielzeug-Angebot verärgert Kunden – „Das ist wirklich heftig“

Mit einem neuen Produkt hat der Discounter Aldi Süd den Unmut der Kunden auf sich gezogen.
Mit einem neuen Produkt hat der Discounter Aldi Süd den Unmut der Kunden auf sich gezogen.
Foto: imago images / Ralph Peters

Der Discounter Aldi hat wieder neue Angebote im Sortiment - und mit einem Produkt gehörig daneben gegriffen. Die Kunden sind sauer.

Darum geht es: Aldi Süd verkauft online seit Montag ein Kinderspielzeug, und zwar ein kleines Elektro-Auto für Kinder. „Kinder lieben alles, was Räder hat. Wenn das Gefährt dann auch noch so realistisch rüberkommt wie dieser BMW X5 SUV mit Elektromotor, ist die Begeisterung noch größer“, bewirbt das Unternehmen das Spielzeug.

Aldi: Kunden sind wegen Spielzeug-SUV empört

„Mit Licht, Hupe und sogar mit Radio und Anschluss für MP3 Player an Bord.“ Dazu gibt es - selbstverständlich - einen Ledersitz.

Geeignet sein soll das Auto für Kinder ab 3 Jahren und für ein Körpergewicht bis zu 35 Kilogramm. 229 Euro müssen Eltern ausgeben, um ihrem Nachwuchs den Spielzeug-SUV zu schenken.

Doch bei vielen Kunden von Aldi kommt der BMW in Zeiten des Klimawandels gar nicht gut an. Sie zeigen sich verärgert über das Angebot. Ein Aldi-Kunde postet den Prospekt bei Facebook und schreibt dazu: „Aldi Süd hat die Lösung. Den kleinen SUV schon sehr früh den kleinen Stromern anhängen. Unglaublich, aber wahr!“

----------------------

Weitere News:

Aldi: Kunde öffnet ein Einmachglas – als er den Inhalt sieht, wird ihm schlecht

Aldi verkauft „Winterstern“ statt „Weihnachtsstern“ – Kunden entsetzt

Top-Themen des Tages:

Lidl verkauft DAS als „Kinder-Produkt“ – Kunden verstehen die Welt nicht mehr

„Bauer sucht Frau“: Gegen das Gesetz! Diese Szenen hätten niemals gezeigt werden sollen

----------------------

Kunden wüten: „Verstörend!“, „Gruselig!“

Auch andere Kunden sehen dieses Angebot mit kritischem Auge. „Das ist wirklich heftig. In meiner Straße gibt es einen Laden, der hat verschiedene Varianten davon. Auch Porsche, pinke und goldene Klunkerautos und kleine Bräute - Mädchen in aufgeplusterten weißen oder rosa Rüschenkleidchen fahren darauf voll ab. Verstörend“, kommentiert eine Frau.

Eine Auswahl weiterer Kommentare:

  • Ich könnte im Strahl kotzen. Die Krönung: der Ledersitz.
  • Das Gute ist, dass sich die jungen Menschen für das Auto gar nicht mehr interessieren. Das Privatauto ist völlig out. ¡Adiós! Ade! Aber Aldi hat es leider auch noch nicht verstanden...Das sind die letzten Versuche, es wieder zu beleben...
  • Inklusive Fernbedienung. Gruselig.

+++ Lidl: Zu wenige Verkäufer – Discounter trifft überraschende Entscheidung +++

Andere Kunden sehen das neue Produkt weniger problematisch. Eine Frau schreibt: „Mein Sohn hat schon vor 20 Jahren so ein Elektroauto zum Geburtstag bekommen. Also nichts Neues!“

++ Was ist im Ruhrgebiet los? Immer informiert mit dem neuen täglichen Newsletter der WAZ! HIER abonnieren ++

Und ein anderer: „Was ist das Problem? E-Auto von Kindesbeinen an. Ergo: Die Welt geht nicht unter!“

--------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

(cs)

 
 

EURE FAVORITEN