Mülheim

Aldi: Kundin bereitet tiefgefrorene Dönerpfanne zu – was sie im Fleisch findet, gehört dort definitiv nicht hin

ALDI vs. LIDL: Dieser Discounter ist wirklich besser – unser Test

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Mülheim. Immer wieder kommt es vor, dass sich in Lebensmitteln auch andere, nicht so appetitliche Beilagen befinden. Das ist auch einer Kundin des Discounters Aldi Süd passiert.

Sie berichtet von einer Kebab-Pfanne, die sie sich mittags zubereitet habe. Sie biss allerdings nicht nur auf Fleisch, sondern auch auf Plastik.

Ein Foto des pinken Plastikrestes, den sie in dem Essen gefunden haben will, teilte sie am Donnerstag auf der Facebook-Seite des Unternehmens. Dazu schreibt sie: „Plastikstück in der Kebab-Pfanne von Tillman's! Heute Mittag Plastik gefunden auf einem Stück Fleisch.“

Das eingefrorene Produkt scheint bis 13. Oktober 2018 haltbar zu sein - die Kundin hat es in Rhens in Rheinland-Pfalz gekauft.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi Süd: Kundin nimmt sich Vormittag frei, um Angebote zu kaufen – was sie in der Filiale sieht, macht sie stinksauer

Gelsenkirchener Laden verkauft Fleisch günstiger als bei manchen Discountern – mit einer ganz bestimmten Strategie

• Top-News des Tages:

WM 2018: Deutschland gegen Südkorea – dieser Satz fliegt DFB-Präsident Reinhard Grindel jetzt um die Ohren

Hilfsbereiter Bielefelder (57) nimmt Anhalterin mit – doch das wird ihm kurz darauf zum Verhängnis

-------------------------------------

Aldi Süd: „Tut uns wirklich sehr leid“

Aldi Süd reagiert prompt auf den Hinweis und schreibt der Kundin: „Dass du in deiner Kebab-Pfanne ein Plastikteil gefunden hast, tut uns wirklich sehr leid! Wir möchten das unbedingt klären lassen.“ Der Discounter weist sie darauf hin, den Fremdkörper und die Verpackung aufzubewahren.

Der Discounter verspricht, die Infos an den Lieferanten weiterzugeben.

Discounter und Co.: Wie kommt das denn hier rein?

Dass sich ein Fremdkörper im Essen befindet, ist zwar ziemlich unappetitlich, allerdings nicht außergewöhnlich. Erst kürzlich gab ein Aldi-Kunde an, einen Metall-Knopf in einer Avocado gefunden zu haben. Diese habe er bei Aldi erworben.

„Während des Essens der Avocado vernahm ich plötzlich ein knackendes Geräusch, gleichzeitig verspürte ich einen Schmerz in meinem Mund“, berichtete Lothar G. damals.

Bei ihm scheint die Sache nicht so glimpflich ausgegangen zu sein: Er berichtete DER WESTEN, dass er dadurch ein Stück seiner Zahnkrone verloren habe.

Weniger schmerzhaft, dafür aber ziemlich eklig, ist die Entdeckung einer Rewe-Kundin im Mai gewesen. Virginia S. kaufte sich damals eine Packung Erdnussflips der Eigenmarke „Ja“, die als vegan gekennzeichnet sind. In der Tüte fand sie dann aber eine Spinne. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN