Aldi: Peinliche Panne! Kundin schaut in Prospekt und kann nicht fassen, was sie sieht

In einem Reiseprospekt unterlief Aldi ein peinlicher Patzer.
In einem Reiseprospekt unterlief Aldi ein peinlicher Patzer.
Foto: imago images / ingimage; imago images / McPHOTO (Montage: DER WESTEN)

Neben Lebensmitteln im Discounter bietet Aldi seinen Kunden auch immer wieder Reisen an. Egal ob in die Berge oder ans Meer – im Reiseprospekt können sich Interessenten einen Blick über die Angebote verschaffen.

Kundin Lisa T. ist beim Blättern aber ein peinlicher Patzer von Aldi aufgefallen. Auf Facebook machte sie das Unternehmen sofort darauf aufmerksam.

Aldi: Peinlicher Patzer in Reiseprospekt

Hohe Klippen, paradiesische Sandstrände und das azurblaue Meer – mit dem traumhaften Foto einer Bucht bewirbt Aldi in seinem Reiseprospekt einen achttägigen Türkei-Urlaub namens „Blaue Reise“. Lisa T. ist dabei aber sofort etwas aufgefallen: Die abgebildete Bucht befindet sich keinesfalls in der Türkei, sondern in Griechenland.

Es handelt sich um den Strand von Navagio auf der Insel Zakynthos, die rund 25 Kilometer westlich von der Küste der Pelopennes liegt. Der Strand ist auch als „Shipwreck Beach“ (deutsch: „Schiffswrack-Strand“) bezeichnet, weil auf dem Sandstrand das Wrack eines Frachters liegt.

Lisa T. auf Facebook machte Aldi sofort auf den Patzer aufmerksam. „Eventuell könnte der ein oder andere Reisende diese Bucht bei der Blauen Reise vermissen“, schreibt sie mit einem Augenzwinkern.

-----------------------------------

Mehr News zu Aldi:

-----------------------------------

In seiner Antwort gestand Aldi den Fehler ein. „Ohje ohje, da waren die Kollegen wohl schon mit den Gedanken im Urlaub“, entschuldigt sich eine Mitarbeiterin des Discounters. „Ich gebe das gerne von hier aus mal weiter, damit niemand die Bucht bei seiner Türkei-Reise vermisst.“ (at)

 
 

EURE FAVORITEN