Mülheim

Aldi: Krumme Dinger beim Discounter – DAS steckt dahinter

Aldi Süd bietet krumme Dinger an.
Aldi Süd bietet krumme Dinger an.
Foto: imago images / Karlheinz Pawlik

Mülheim. Der neue Prospekt vom Discounter Aldi Süd ist da und eine Sache fällt sofort auf: Der Tiefpreis-Supermarkt bietet krumme Dinger an. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dahinter verbirgt sich eine kleine Revolution im Obst-Regal.

Denn bei diesen krummen Dingern, die Aldi Süd bewirbt, handelt es sich nicht etwa um illegale Machenschaften. Sondern um etwas ziemlich Sinnvolles.

Aldi wirbt mit krummen Dingern im aktuellen Prospekt

Es geht um Äpfel. Und zwar nicht um irgendwelche Äpfel, sie werden Wetteräpfel genannt und entsprechen ganz und gar nicht der Norm, die Kunden sonst in Supermärkten an Form und Farbe eines Apfels stellen.

Zweitklassiges Obst, so werden Äpfel, Birnen, Bananen und alles andere, das kleinere Fehler hat, genannt. Viele dieser Obstsorten schaffen es meistens nicht in die Regale. Der Kunde kauft sie einfach nicht, haben Studien ergeben.

Um gegen Lebensmittelverschwendung vorzugehen, hat Aldi Süd sich dazu entschlossen, diese Wetteräpfel ins Sortiment aufzunehmen. Nicht immer und durchgehend, aber in bestimmten Aktionen wolle man dem Obst und auch Gemüse der zweiten Klasse eine Chance geben. Beworben werden sie mit dem Namen „Krumme Dinger“.

------------------------------------

Limbecker Platz Essen: Neues Restaurant zieht ein – das Konzept ist ungewöhnlich

Galeria Kaufhof mit radikaler Änderung: „Kein Grund mehr, bei euch einzukaufen“

NRW: Barkeeper erfindet einzigartigen Cocktail – in dieser Bar kriegst du ihn

-------------------------------------

Aldi Süd bietet Wetteräpfel an

„Wir bieten nun auch ausgewähltes Obst und Gemüse der Klasse II in unseren Filialen an, das Schönheitsfehler haben kann. Denn die natürlichen Makel ändern nichts am Geschmack! Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern lässt sich natürlich auch genauso lecker zubereiten wie Obst und Gemüse ohne Beulen und Dellen“, schreibt Aldi Süd dazu in einem Statement.

Die Wetteräpfel eignen sich demnach am besten zur Weiterverarbeitung als Mus beispielsweise. Deswegen werden sie auch nur in großer Stückzahl angeboten. Zurzeit sind sie bei Aldi als Drei-Kilo-Beutel zu bekommen. Der Preis: 1,79 Euro.

Aldi Nord macht auch mit

Auch Aldi Nord und andere Supermarkt-Ketten bieten diese Äpfel immer wieder in Aktionen im Sortiment an. Zuletzt hatte der Discounter das Obst im Dezember im Angebot. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN