Mülheim

Muttertag: Aldi teilt gegen Discounter Lidl aus – mit diesem Angebot

Aldi und Lidl kreuzen die Klingen. (Symbolbild)
Aldi und Lidl kreuzen die Klingen. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/STPP
  • Ein Bügeleisen, Bettwäsche und eine Nähmaschine: Das bietet Lidl zum Muttertag an
  • Deutschlandweit empörten sich Kunden über diese Angebote
  • Jetzt äußert sich auch Konkurrent Aldi - und teilt gegen Lidl aus

Mülheim. „Ihr seid so widerlich!" Nur einer der hasserfüllten Kommentare, die Lidl vergangene Woche über sich ergehen lassen musste. Der Grund: Der Discounter hat in einem Prospekt Angebote zum Muttertag beworben, die bei vielen Menschen gar nicht gut ankamen. Unter anderem eine Nähmaschine, Bettwäsche und ein Bügeleisen.

Produkte, die in den Augen vieler Kunden ein veraltetes Rollenbild übermitteln. So schrieb eine Facebook-Nutzerin unter das Lidl-Angebot: „Liebes Lidl-Team, wir haben 2018 und nicht 1950!“

Aldi: „Schenkt den wundervollen Müttern dieser Welt doch lieber etwas Verwöhnung!"

Auch Aldi Süd hat sich zum Muttertag ein ganz besonderes Angebot einfallen lassen: ein „Verwöhnpaket für die Beste!" Das beinhaltet Pralinen, Shampoo und noch mehr Süßigkeiten. Der Discounter hat das Verwöhnpaket am Montag via Facebook mit seinen Kunden geteilt. Und konnte sich einen kleinen Seitenhieb gegen Konkurrent Lidl nicht verkneifen.

Lidl: Nähmaschine zum Muttertag

„Wenn ihr auch der Meinung seid, dass man am Muttertag die Nähmaschine oder die Dampfbügelstation von Lidl Deutschland stehen lassen sollte, dann schenkt den wundervollen Müttern dieser Welt doch lieber etwas Verwöhnung", schreibt das Social-Media-Team von Aldi.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi ruft explosive Grill-Salzsteine zurück – für eine Duisburgerin kam der Rückruf zu spät

Nach Lidl-Muttertagsangebot: „Esst mal ein Snickers und kommt alle mal wieder runter“ – Viele verstehen Ärger nicht

• Top-News des Tages:

Deshalb feierte DSDS-Gewinnerin Marie ihren Triumph nicht

Essen: Frau schmeißt sich vor das Auto eines Mülheimers - dann wird klar, was sie im Schilde führt

-------------------------------------

Stichelei gegen Lidl: Nicht jeder Kunde findet das okay

Die Stichelei bleibt auch unter den Kunden nicht unbemerkt. „Oha jetzt sagt sogar die Konkurenz was dazu", kommentiert eine Facebook-Nutzerin. „Das ist ganz schön frech", findet eine andere. Doch nicht jeder findet die Bemerkung gegenüber Lidl lustig. Ein Kunde erklärt sogar, dass er wegen solcher Provokationen nicht mehr so häufig bei Aldi einkaufen geht:

„Aldi: nicht grade sympathisch“

„Ich frage mich warum Aldi so extrem provokant geworden ist. Macht nicht grade sympathischer. Ich war bisher ein Aldi Käufer. Seit den ganzen Provokationen gehe ich auch gerne mal woanders hin. Ja Konkurrenz belebt das Geschäft. Aber man sollte auch mal ein wenig auf dem Boden bleiben!"

Lidl hat sich bislang noch nicht zu dem Aldi-Kommentar geäußert. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen